Darmbakterium Clostridium ramosum fördert Übergewicht

    8. Februar 2019, 09:00
    49 Postings

    Das Bakterium sorgt dafür, dass die Darmzellen vermehrt den Botenstoff Serotonin ausschütten. Dadurch wird die Fettaufnahme begünstigt

    Potsdam – Bestimmte Darmbakterien können das Körpergewicht beeinflussen. Wie das genau funktioniert, war für die Forschung bisher unklar. Ein Potsdamer Forscherteam vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) konnte nun zeigen, dass das Bakterium Clostridium ramosum die Darmzellen von Mäusen dazu bringt, vermehrt den Botenstoff Serotonin auszuschütten. Durch das Serotonin wird die Fettaufnahme aus dem Darm begünstigt, die Fettpolster wachsen schneller.

    Clostridium ramosum hat etwa die Größe von zehn Mikrometern. Im Vergleich zu einem Sandkorn ist es etwa 100-mal kleiner. Die sporenbildende Mikrobenart kommt verstärkt im Darm übergewichtiger Menschen vor. Ob die Betroffenen durch das Bakterium an Gewicht zunehmen, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Im Tierversuch ist die Sache eindeutiger: "In früheren Studien mit Mäusen beobachteten wir, dass Clostridium ramosum Übergewicht fördert, indem es die Zahl der Fettsäuretransporter im Darm erhöht", sagt Michael Blaut, Leiter der Abteilung Gastrointestinale Mikrobiologie am DIfE.

    Fettreiche Ernährung fördert Bakterienwachstum

    Dieser Spur gingen die Potsdamer Forscher nun weiter nach. Sie untersuchten Mäuse und Darm-Organoide. Darm-Organoide werden aus Stammzellen gewonnen und weisen ähnliche Eigenschaften wie normales Darmgewebe auf. Sie werden deshalb auch als "Mini-Därme" bezeichnet. Die Wissenschafter beobachteten, dass Clostridium ramosum den Darm der Tiere dazu bringt, vermehrt enterochromaffine Zellen zu bilden. Diese spezialisierten Zellen produzieren den Botenstoff Serotonin. Somit kann das Bakterium die Konzentration von Serotonin im Darm erhöhen und die Anzahl der Fettsäuretransporter steigern. – Das Risiko für Übergewicht steigt.

    "Die Studie zeigt einmal mehr, wie stark der Einfluss einer einzelnen Bakterienspezies im Darm sein kann", betont Blaut. Besonders durch fettreiche Ernährung vermehrt sich das Bakterium. In weiteren Studien wollen die Forscher nun prüfen, inwieweit Clostridium ramosum beim Menschen Übergewicht triggert. Zudem wollen sie herausfinden, ob das Bakterium durch eine bestimmte Ernährung und andere Mikroorganismen ausgebremst werden kann. (red, 8.2.2019)

    • Ein Grund für Übergewicht könnte sein, dass im Darm zu viele Bakterien der Gattung Clostridium ramosum wohnen.
      foto: getty images/istockphoto

      Ein Grund für Übergewicht könnte sein, dass im Darm zu viele Bakterien der Gattung Clostridium ramosum wohnen.

    Share if you care.