Firefox 66 soll automatisch abspielende Videos mit Tonausgabe stoppen

    5. Februar 2019, 10:22
    22 Postings

    Mozilla will mit nächster Browserversion gegen nervige Clips vorgehen – Derzeit als Beta verfügbar

    Gerade erst hat Mozilla Firefox 65 veröffentlicht – oder es zumindest probiert – da gibt es schon die ersten Vorboten für die nächste Generation des Browsers. Und diese sollen mit einem der nervigeren Phänomene des Internets Schluss machen.

    Ausblick

    Mit Firefox 66 soll die Autoplay-Funktionalität des Browsers deutlich beschränkt werden, kündigt Mozilla an. So soll künftig die Wiedergabe von Videos mit Ton nur mehr nach expliziter Erlaubnis der Nutzer gestartet werden. Dieselbe Beschränkung gilt auch für reine Tonaufnahmen.

    Allerdings soll es den Nutzern möglich sein, einzelne Seiten von dieser Regel auszunehmen. Dabei denkt man wohl an große Seiten wie Netflix oder Youtube, die zum Teil ebenfalls automatisch Videos an oberster Stelle wiedergeben. Stummgeschaltete Videos dürfen Seiten hingegen weiterhin automatisch abspielen.

    Vergleiche

    Ähnliche Beschränkungen haben andere Browser bereits vor einiger Zeit integriert, auch wenn diese zum Teil nicht so umfassend wie bei Mozilla umgesetzt werden. Firefox 66 soll nach den aktuellen Plänen am 19. März freigegeben werden. Wer ihn jetzt schon ausprobieren will, kann allerdings die aktuelle Beta-Version testen. (red, 5.2.2019)

    • Die neuen Blocking-Einstellungen kommen mit Firefox 66.
      grafik: mozilla

      Die neuen Blocking-Einstellungen kommen mit Firefox 66.

    Share if you care.