"Zeigen Sie Interesse, ohne zu nerven!": Wie man mit Teenagern reden soll!

    User-Diskussion9. Februar 2019, 15:00
    146 Postings

    Schülerinnen berichten, was sich Teenager von ihren Eltern wünschen. Eine Antwort auf den Familienrat

    Im Familienrat wurde die Frage gestellt, wie man mit dem Kind umgehen soll, wenn es sich immer mehr zurückzieht. "Wie kann ich es schaffen, dass sie sich wieder mehr öffnet, ohne aus ihrer Sicht die uncoole Mutter zu sein, der sie Rechenschaft ablegen soll?", fragt eine Mutter in Bezug auf ihre Tochter die Familienberaterin Katharina Weiner und den Psychoanalytiker Hans-Otto Thomashoff.

    Was sagen Teenager dazu?

    Schülerinnen im Alter von 15 und 16 Jahren haben dem STANDARD geschrieben, was sie sich von Eltern wünschen und wie sie die Zeit der Pubertät wahrnehmen. "Die Pubertät ist die Zeit, in der Teenager beginnen, eigene Wege zu gehen", schreiben Anna, Theresa und Hanna. Eltern sollten sich an ihre eigene Teenagerzeit erinnern, in der sie neue Dinge ausprobiert und nicht alles mit der Mutter oder dem Vater besprochen haben, so die drei Teenager. "Zuhören, erzählen lassen und nicht immer nachfragen" ist ihr Rat an die Mutter. Auch Marissa und Anna sind der Meinung, dass Eltern nicht zu sehr in die Privatsphäre von Teenagern eindringen sollten, da sich diese dadurch schnell angegriffen fühlen und sich noch mehr verschließen.

    Mama und Papa müssen nicht alles wissen

    Laura zieht sich zum Beispiel oft zurück, weil sie viel für die Schule machen muss und lieber mit Freunden telefoniert, als mit ihrer Mutter redet. Sie sieht es aber als Phase, die vorübergehen wird. Fabienne rät der Mutter: "Zeigen Sie Interesse, ohne zu nerven!" Wenn die Mutter aus der eigenen Teenagerzeit erzählt, vermittelt sie der Tochter Verständnis. Freiraum lassen und eine Stütze sein, das erwarten Julia und Andrea von Eltern. Beide sind genervt, wenn Eltern immer nachfragen, denn sie sind der Meinung, dass "Mama und Papa nicht unbedingt alles wissen müssen".

    Wie geht es Ihnen mit Ihren Eltern?

    Mischen sie sich zu sehr in Ihre Leben ein? Was wünschen Sie sich von Ihrer Mutter und Ihrem Vater? Und wie geht es Eltern mit ihren pubertierenden Kindern? (haju, 9.2.2019)

    • Ein Rat an Eltern: Nicht zu sehr in die Privatsphäre von Teenager eindringen, da sie sich schnell angegriffen fühlen und sich noch mehr verschließen.

      Ein Rat an Eltern: Nicht zu sehr in die Privatsphäre von Teenager eindringen, da sie sich schnell angegriffen fühlen und sich noch mehr verschließen.

    Share if you care.