ORF-Hörspiel-Jury kürt Sylvie Rohrer zur Schauspielerin des Jahres

    4. Februar 2019, 10:47
    posten

    Für Interpretation von Texten der österreichischen Schriftstellerin Hertha Kräftner geehrt

    Wien – Für "ihre starke und berührende Interpretation" von Texten der 1951 verstorbenen österreichischen Schriftstellerin Hertha Kräftner wählte die ORF-Hörspiel-Jury Sylvie Rohrer zur Schauspielerin des Jahres 2018. Sie erhält die Auszeichnung am 22. Februar im Rahmen der "Ö1 Hörspiel-Gala" im Wiener Radiokulturhaus, wie der ORF am Montag mitteilte.

    Die 1968 in Bern geborene Schauspielerin hat die Fachjury mit ihrem Zugang in "Weil immer das Meer vor der Liebe ist. Elegie für und nach Hertha Kräftner" überzeugt. Der Text der Schriftstellerin, die sich 23-jährig das Leben nahm, "scheint sich in der Sprach- und Stimmgestaltung Sylvie Rohrers neu zu schreiben", so die Begründung: "Kleinste Betonungen entfalten ungeahnte Kraft, Kräftners Sprache glüht im Pianissimo der Sylvie Rohrer. Rohrer besitzt die Fähigkeit, sich im Mikrokosmos der Stimmbildung für das Medium Hörspiel frei und doch dynamisch zu bewegen."

    Mit "Nestroy"-Theaterpreis ausgezeichnet

    Rohrer, die über mehrere Stationen an Theatern in der Schweiz und Deutschland im Jahr 1999 ans Burgtheater kam, wurde für ihr Solo über eineinviertel Stunden in Elfriede Jelineks "Über Tiere" 2007 bereits mit dem "Nestroy"-Theaterpreis als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Neben ihrer Tätigkeit am Theater ist sie immer wieder als Hörspielschauspielerin aktiv. Auf der "Ö1 Hörspiel-Gala" wird der Dramaturg Hermann Beil die Laudatio auf Rohrer halten. Überdies werden an diesem Abend der "Hörspiel-Kritikerpreis", der Kurzhörspielwettbewerb "Track 5'" und das "Hörspiels des Jahres 2018" vorgestellt.

    Seit 1997 wählt eine Fachjury aus ORF-Hörspielregisseurinnen und -regisseuren die Schauspielerin oder den Schauspieler des Jahres. Rohrer folgt bisher Ausgezeichneten wie etwa Peter Simonischek, Elisabeth Orth, Bibiana Zeller, Markus Meyer oder Karl Markovics. (APA, 4.2.2019)

    Share if you care.