Ex-UBM-Chef Karl Bier startet neues Hotel-Unternehmen

    1. Februar 2019, 09:45
    3 Postings

    Das neue Joint Venture von Value One und Arbireo Capital trägt den Namen Value One Hotel. Bis Jahresende sollen 1000 Zimmer fertiggestellt werden

    Man kennt ihn als den Mann, der die UBM groß gemacht hat. Ende 2016 hat er das Unternehmen hinter sich gelassen, um "den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen", wie er sagte. Jetzt ist Karl Bier zurück im Hotelimmobiliengeschäft. In seiner neuen Position ist er Geschäftsführer von Value One Hotel Operations, einem Joint Venture von Value One und Arbireo Capital.

    Alleinstellungsmerkmal laut eigener Aussage: die Hotelentwicklung "von der Suche nach Grundstücken bis hin zum operativen Betrieb", inklusive der Suche nach Kapitalgebern und dem späteren Asset-Management. "Alles aus einer Hand", sagt Bier zum STANDARD: Der frühere UBM-Vorstand werde an der Value One Hotel auch beteiligt sein, in welcher Höhe, verrät er nicht.

    Bis Jahresende will man 1000 Betten schaffen, bisher sind zwei 3-Sterne-Hotels mit je 300 Betten in Lissabon und Porto fix. "Als wir 2017 in Portugal begonnen haben, war der Markt noch kaum entdeckt. Mittlerweile hat sich das geändert, die Kosten sind aber immer noch niedrig", so Bier. Weitere Projekte sind in Deutschland, Frankreich, Budapest, Wien und Polen angedacht. (bere, 1.2.2019)

    • Bis Ende 2016 war Karl Bier bei der UBM.
      foto: value one

      Bis Ende 2016 war Karl Bier bei der UBM.

    Share if you care.