Spaßige Games-Zeitreisen: Die sechs besten Retro-Konsolen

    Ansichtssache29. Jänner 2019, 11:55
    42 Postings

    Ein Blick in die spielerische Vergangenheit ist auf verschiedene Art und Weise möglich

    Zwischen all den neuen Blockbustern, Grafikwundern und epischen Games mit Überlänge, ist es manchmal auch ganz schön, in die Vergangenheit zu blicken, wo Spiele noch simpel und nicht ganz solche Augenweiden waren. Diese Lust am Retrogaming kann auf verschiedene Wege befriedigt werden – die folgende Auflistung zeigt die Möglichkeiten.

    wirspielen

    Für Nintendo-Fans: SNES & NES Classic Mini

    Eine lohnenswerte Zeitreise bietet Nintendo mit dem SNES und NES Classic Mini. Beide Retro-Konsolen sind sehr gut verarbeitet und weisen eine vernünftige Auswahl an vorinstallierten Games auf. Mittels einfachem Trick ist es außerdem möglich, Spiele nachträglich auf den Geräten zu installieren. Mit dem NES Mini Klon gibt es außerdem eine nicht uninteressante Alternative – mit 620 vorinstallierten Games.

    1
    rolf venz

    Für Arcade-Enthusiasten: Pandora's Box

    Wer seine Kindheit in Spielhallen verbracht hat, dürfte mit Pandora's Box 6 seine Freude haben. Zu zweit können die Knöpfe und der Joystick vor einem Fernseher drangsaliert werden – bis zu 4.300 Games soll man auf dem Spielgerät hinzufügen können. Auch 3D-Spiele sollen unterstützt werden. Die Retrokonsole ist allerdings nicht allzu günstig, um die 200 Euro muss man für das Spielgerät einplanen.

    2
    nerdsheaven.de

    Für Sega-Liebhaber: Sega Mega Drive Flashback HD

    Während Nintendo bei seinen Retrokonsolen auf eine originalgetreue Zeitreise setzt, hat Sega Spiele und Spielgerät in die Gegenwart gebracht. HD-Grafik, Wireless-Controller und die Möglichkeit, Original-Module mit der Konsole zu verwenden, spricht für Segas Mega Drive Flashback HD. Hinsichtlich der Verarbeitung hinkt man allerdings Nintendo hinterher. 85 Spiele sind vorinstalliert, weitere Games können nachinstalliert werden.

    3
    polymega

    Für Unentschlossene: Polymega

    30 kompatible Systeme, 9.000 spielbare Games und 30 Jahre Arbeit – die Fakten rund um die Polymega klingen vielversprechend. Hersteller Playmaji setzt auf ein einfaches Prinzip, bei dem verschiedene Aufsätze für die unterschiedlichen Konsolen ausgeliefert werden. Die modulare Retrokonsole soll heuer erste Unterstützer der erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne erreichen.

    4
    openpandora

    Für jene, die unterwegs spielen wollen: Dragonbox Pyra

    Bei der mobilen Konsole handelt es sich um den spirituellen Nachfolger von OpenPandora, an dem ehemalige Mitarbeiter des Projekts beteiligt sind. Einen Release-Termin gibt es vorerst nicht, erste Prototypen gab es bereits 2015. Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz – auf diesem Wege können verschiedenste Emulatoren genutzt werden. Der Mini-PC ist nicht ganz günstig, Vorbesteller erhalten diese ab 500 Euro.

    5
    schimmermediahd

    Für alle, die selber Hand anlegen wollen: DIY-Spielkonsole

    Eine Retrokonsole selber zu bauen, war dank dem Raspberry Pi und zahlreichen Anleitungen im Netz noch nie so billig und einfach. Software wie Retropie erlaubt es etwa, alte ROMs zahlreicher Plattformen ganz einfach zu verwenden. Beim Gehäuse und dem verwendeten Controller bleibt dann die Qual der Wahl – auch hierzu gibt es aber zahlreiche Anbieter und sogar Anleitungen.

    Die Community ist gefragt

    Welche Retrokonsole oder Eigenbau-Lösung ist bei Ihnen in Verwendung? Posten Sie dazu einfach im Forum! (dk, 29.1.2019)

    6
    Share if you care.