Boeings autonomes Flugtaxi schafft ersten Flug

    26. Jänner 2019, 16:55
    25 Postings

    Nach nur einem Jahr wurde aus Konzeptmaschine ein echter Prototyp

    Mehrere Unternehmen arbeiten an oder planen die Arbeit an autonomen Flugtaxis – darunter etwa Uber oder Kitty Hawk, ein Unternehmen, hinter dem der Google-Gründer Larry Page steht. Nun hat Boeing aber, wie "engadget" berichtet, den ersten Schritt in die Realität geschafft und einen Testflug mittels seines selbstfliegenden Passagierflugszeugs VTOL erfolgreich durchgeführt. In einem zugehörigen Video zeigt das Unternehmen, wie die Maschine abhebt, über dem Boden fliegt und dann wieder landet. Nach vorne fliegt sie nicht und sie muss offenbar noch lernen, zu manövrieren. Nach nur einem Jahr hat das Unternehmen aber damit bereits aus einem Konzept einen Prototyp geschaffen.

    boeing

    Urbane Mobilität in der Luft

    Hersteller denken, mit Flugtaxis einen Markt für eine Art urbane Luftmobilität schaffen zu können. Bei einer Distanz von bis zu 50 Meilen, umgerechnet also ungefähr 80 Kilometer, sollen solche Flugzeuge dann zum Einsatz kommen, wenn der Transport am Boden nicht oder nur langsam möglich ist. Die Geräte sollen elektrisch betrieben sein, um keinen überschüssigen Lärm zu produzieren.

    Die Frage, die sich stellt, ist, ob es wirklich Kunden für solche Produkte geben wird. Auch müssen regulatorische Hürden noch bezwängt werden, bevor das erste Flugtaxi wirklich eingesetzt werden kann. Zudem bräuchte es eine Infrastruktur – etwa Landestationen. (red, 26.1.2019)

    Share if you care.