Kein Schmäh: Der "Landwirtschafts-Simulator" bekommt eine E-Sports-Liga

    25. Jänner 2019, 10:25
    26 Postings

    Das Team mit den besten virtuellen Landwirten kann sich über 250.000 Euro Preisgeld freuen

    Der Landwirtschafts-Simulator 19 bekommt eine E-Sports-Liga. Dies hat der Schweizer Entwickler Giants Software bekanntgegeben. Mit Intel und Logitech sind bereits größere Sponsoren an Bord – 100.000 Euro Preisgeld werden in der ersten Saison ausgezahlt. Für die zweite Spielzeit werden bereits 250.000 Euro in Aussicht gestellt. "Wettbewerbsfähige Landwirtschaft ist etwas, das die Menschen seit Jahren genießen, das aber im eSport bisher einzigartig ist", sagte CEO Christian Ammann.

    playstation

    Wer ist der beste Landwirt?

    Zehn Turniere in ganz Europa sind für die Meisterschaft geplant. Bei den Auseinandersetzungen wird im Ballenstapeln und in einem 3 gegen 3-Modus angetreten, bei dem sich die Teams gegenseitig herausfordern, um zu bestimmen, wer der Beste auf dem Feld ist. Auch die Feldarbeit wird dabei nicht zu kurz kommen. Zu dem Spielmodus sollen weitere Details in Zukunft verraten werden. Bei Giants Software gibt es laut Ammann viele "eSports-Enthuasiasten, die es kaum erwarten können, der Welt zu zeigen, dass Landwirtschaft tatsächlich Spaß machen und gleichzeitig wettbewerbsfähig sein kann".

    evolution & history

    Worum es bei dem Game geht

    Beim Landwirtschafts-Simulator schlüpfen Spieler in die Rolle eines Landwirts, der seinen Hof mit Äckern und Tiergehegen betreuen muss. Das Spiel zählt in Österreich und Deutschland zu den populärsten Titeln und führt seit Jahren die Bestenliste der meistverkauften Games an. Erstmals erschienen ist der Landwirtschafts-Simulator im Jahr 2008 – mittlerweile kann die Simulation Millionen Spieler vorweisen. (red, 25.1.2019)

    • Artikelbild
      giants software
    • Artikelbild
      giants software
    • Artikelbild
      giants software
    Share if you care.