Wo gibt es die besten Ramen?

    User-Diskussion mit Video25. Jänner 2019, 11:00
    265 Postings

    Die japanische Nudelsuppe ist nicht nur in Tokio beliebt. Auch in Österreich gibt es immer mehr Ramen-Bars. Aber wo gibt es die besten Ramen?

    Schlürfen ist gestattet, ja, es gehört sogar dazu. Wer in Japan einen Ramen-Laden betritt, wird es hören. Der Grund dafür: Durch das Schlürfen wird die Nudelsuppe abgekühlt, und dem Genuss der heißen Suppe steht nichts mehr im Weg. Wie man sich Ramen würdig nähert, beschreibt dieser Ausschnitt des Films "Tampopo" etwas überspitzt:

    schmingledaddy
    Die Komödie "Tampopo" setzt Ramen in Szene.

    Ursprünglich kommt diese Nudelsuppe aus China, wurde aber von den Japanern übernommen und adaptiert. Die Suppenbasis besteht entweder aus Miso, Sojasauce, Fisch, Meeresfrüchten oder aus Fleisch. Die heiße Suppe wird in einer großen Schale mit unterschiedlichen Einlagen serviert: Fleisch, Fisch, Gemüse, Pilze, Jungzwiebel, Nori und natürlich Nudeln. Danach fühlt man sich angenehm satt, aber landet nicht im Suppenkoma, wie das sonst oft nach dem Essen der Fall ist.

    "Im Mochi am Wiener Vorgartenmarkt gibt es Ramen der teuflisch guten Art", schreibt Severin Corti in der STANDARD-Restaurantkritik. Und User "reef of solipsism" kann seinen Heißhunger befriedigen:

    Wo gibt es in Österreich die besten Ramen?

    Wann genießen Sie die japanische Nudelsuppe gerne? Was haben Sie gerne im Suppentopf drinnen? Verraten Sie Ihren Ramen-Bar-Tipp! (haju, 25.1.2019)

    Share if you care.