"Battlefield 5": Grafikanpassung erlaubt Cheating – und führt zu Bann

    23. Jänner 2019, 11:42
    132 Postings

    Dice geht konsequent gegen Spieler vor, die auf diese Weise cheaten

    Spiele zu manipulieren ist ein beliebter Zeitvertreib mancher Gamer. Vor allem an den Grafikeinstellungen wird gerne so geschraubt, wie es eigentlich nicht vorgesehen ist. Bei Single-Player-Games ist das auch nicht weiter bedenklich, sind die Spiele doch ausschließlich für den alleinigen Genuss gedacht. Bei "Battlefield 5" ist das jedoch eine andere Geschichte, wie ein aktueller Fall zeigt. So setzen aktuell mehrere Nutzer die Grafikeinstellungen des Spiels mithilfe der Treibersettings von Nvidia weit unter das eigentliche Minimum, wie "Gamestar" berichtet.

    Spieler gebannt

    jackfrags

    Einer der User ist der Youtuber Jackfrags, der dazu auch ein Video gemacht hat. Der Spieleentwickler Dice hat bereits begonnen, Konsequenzen zu setzen, und verbannt nun Spieler, die den Cheat verwenden. Der Grund: Neben der eher wenig anspruchsvollen Grafik beschert die Manipulation Spielern auch eine bessere Sicht und somit einen unfairen Vorteil gegenüber anderen.

    Partikeleffekte bleiben aus

    Partikeleffekte sind abgeschaltet, das Bild ist aufgrund der wenigen Details übersichtlicher. Bei normalen Einstellungen wären Gegner oftmals geradezu unsichtbar. Gamer vergleichen das Aussehen des Spiels mit dem im Cartoon-Stil veröffentlichten und 2015 eingestellten "Battlefield Heroes".

    Genau genommen handelt es sich dabei um keinen Cheat. Erkennt der Algorithmus gegen Cheater aber die Manipulation, müssen Spieler mit einem Bann rechnen. (red, 23.1.2019)

    Share if you care.