Tech-Manager: 2019 wird gutes Jahr für Branche

    22. Jänner 2019, 11:56
    1 Posting

    5G als Zugpferd

    Die Technologiebranche steht Managern zufolge vor einem guten Jahr 2019. "Viele Technologien sind derzeit an einem Wendepunkt", sagte der Verwaltungsratsvizechef des chinesischen Technologieriesen Huawei, Ken Hu, am Dienstag auf der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos.

    Insgesamt dürfte es ein großes Jahr für die Tech-Industrie werden, in dem der neue Mobilfunkstandard 5G die Hauptrolle spielen werde.

    Gute Geschäfte

    Künftig werde der technologische Fortschritt viel mehr Menschen zugute kommen, sagte Rajeev Suri, Chef des finnischen Netzwerkausrüsters Nokia. Die große Kluft der Vergangenheit zwischen Menschen mit Zugang zur Digitalisierung und solchen ohne Zugang werde keine Rolle mehr spielen, da viel mehr Leute Zugang erhalten würden. Durch Technik wie den schnellen Datenfunk 5G würden zudem immer mehr Rechenleistung und Datenspeicher dezentralisiert vor Ort möglich.

    Der 5G-Mobilfunkstandard soll deutlich schnellere Datenübertragungsraten und mehr Stabilität bringen als der derzeit schnellste Standard LTE/4G. Die Technologiebranche erhofft sich damit gute Geschäfte, große Anbieter sind neben Huawei und Nokia etwa auch der schwedische Rivale Ericsson.

    In den USA und auch in Deutschland sind die Chinesen von Huawei zuletzt wegen Sicherheitsbedenken rund um Datennetzwerke aber schwer unter Druck geraten. Vom US-Netzwerk-Markt – etwa von der Ausrüstung von Mobilfunksendestationen – ist der Konzern praktisch ausgeschlossen. US-Behörden drängen andere Staaten, ihrem Beispiel zu folgen. In Australien, Neuseeland, Großbritannien und auch Norwegen gibt es bereits ein Umdenken oder Schritte werden noch geprüft. Auch in Deutschland wird neu über den Einsatz von Huawei-Produkten beim Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes diskutiert, für das im Frühjahr erste Lizenzen vergeben werden. (APA, 22.1. 2019)

    Share if you care.