Orbán-Kritiker: "Das grenzt an Kriminalität"

Video22. Jänner 2019, 09:31
54 Postings

Ungarns Ex-Notenbankchef Péter Ákos Bod über Korruption im Umfeld des Premiers – ein STANDARD-Videointerview

der standard
"Die makroökonomischen Zahlen sind scheinbar gut, aber in den öffentlichen Krankenhäusern gibt es kein Toilettenpapier", sagt Wirtschaftsprofessor Péter Ákos Bod.

Der ungarische Wirtschaftsprofessor Péter Ákos Bod war in den 1990er-Jahren Notenbankpräsident in Budapest und lehrt heute an der dortigen Corvinus-Universität. Im Interview spricht er über die wirtschaftliche Lage in Ungarn und erklärt, wie Korruption in der Politik von Regierungschef Viktor Orbán verankert ist. (György Sógor, Andreas Müller, 22.1.2019)

    Share if you care.