Doskozil verlässt laut Berichten wegen Tojner Rapid-Beirat

    21. Jänner 2019, 18:38
    102 Postings

    Das Land Burgenland hat gegen den Unternehmer wegen Verdachts auf Betrug und Untreue eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft eingebracht

    Wien – Der Disput zwischen dem burgenländischen Finanzlandesrat Hans Peter Doskozil (SPÖ) und dem Unternehmer Michael Tojner wirkt bis in den Fußball hinein. Beide sind im Beirat von Rekordmeister Rapid Wien vertreten, beide wurden zuletzt als Nachfolger von Club-Präsident Michael Krammer gehandelt. In der "Presse" kündigte Doskozil am Montag sein Ausscheiden aus dem Gremium "noch diese Woche" an.

    Das Land Burgenland hatte in der Vorwoche u.a. gegen Tojner wegen des Verdachts von Betrug und Untreue eine Sachverhaltsdarstellung bei der Staatsanwaltschaft eingebracht. In Zusammenhang mit der Aberkennung der Gemeinnützigkeit der beiden Wohnbaugesellschaften Gesfö und Riedenhof 2015 durch das Land werde Tojner und einigen seiner Vertrauten bzw. Geschäftspartner Betrug und Untreue vorgeworfen, hatten "profil" und "Die Presse" berichtet. Laut Doskozil könnte dem Steuerzahler ein Schaden von bis zu 40 Millionen Euro entstanden sein. Tojner wies die Vorwürfe zurück. (APA, 21.1.2019)

    • Schwang einst überzeugt die Rapid-Fahne: Hans Peter Doskozil.
      foto: apa/robert jaeger

      Schwang einst überzeugt die Rapid-Fahne: Hans Peter Doskozil.

    Share if you care.