Pixel 3 Lite: Video zeigt neues Google-Smartphone mit Kopfhörerstecker

    17. Jänner 2019, 17:06
    42 Postings

    Design ähnelt Topmodellen sehr – Andere Materialien und schwächerer Prozessor

    Die Nexus-Reihe mag endgültig begraben sein, und doch dürfte es von Google schon bald ein neues Smartphone geben, das gut in diese Reihe gepasst hätte: Die ukrainischen Techblogger von Andro News sind an einen Prototypen des Pixel 3 Lite gekommen.

    Lite

    Bei dem Gerät handelt es sich um eine leicht abgespeckte Variante des Pixel 3, die aber preisgünstiger verkauft werden soll. Der zentrale Unterschied ist der Prozessor: Statt einem Snapdragon 845 soll hier ein schwächerer Snapdragon 670 zum Einsatz kommen. Im Alltag sollte sich dieser Unterschied vor allem bei der Grafikleistung bemerkbar machen, der Adreno 615 ist erheblich langsamer als der Adreno 630 im High-End-Pixel.

    Weitere Abstriche gibt es beim Gehäuse, dieses ist bei dem Prototypen aus Kunststoff gefertigt und nicht wie das Topmodell aus Glas und Metall. Der Bildschirm ist auch hier 5,5 Zoll groß und weist ein Seitenverhältnis von 2:1 bei einer Auflösung von 1.080 x 2.160 Pixel auf, allerdings wird hier ein LCD statt einem OLED-Display verbaut. Das RAM liegt wie beim großen Modell bei 4 GB, eine echte Hürde für manche Fans könntet aber der lokale Speicherplatz sein: Dieser ist mit 32 GB angegeben – und kann nicht erweitert werden.

    Kamera und Kopfhörerstecker

    Der spannendste Punkt für viele ist aber ein anderer: Soll das Pixel 3 Lite nämlich mit der selben Hauptkamera wie die aktuellen Topmodelle von Google ausgestattet sein. Bei der Frontkamera kommt hingegen nur ein Sensor statt der zwei bei den teureren Google-Smartphones zum Einsatz. Der Akku wird mit 2.915 mAh angegeben, was dem Pixel 3 exakt entspricht. Doch das neue Smartphone hat auch etwas, womit die High-End-Modelle nicht aufwarten können: Einen 3,5mm-Klinkenstecker für klassische Kopfhörer. Google verzichtet ansonsten seit dem Pixel 2 auf diese Komponente.

    Keine Rede ist in dem aktuellen Leak vom Pixel 3 XL Lite, von dem waren zuletzt aber ebenfalls neue Details zu hören. So sind Benchmarkergebnisse aufgetaucht, die zwei sehr interessante Details offenbaren: Einerseits, dass die Lite-Ausgabe des größeren Modells mit einem etwas schnelleren Snapdragon 710 ausgestattet sein soll. Aber auch, dass das RAM in diesem Test mit 6 GB angegeben wurde – was sogar über den aktuellen High-End-Geräten liegen würde. Schon früher war zu hören, dass das Lite-Modell im Gegensatz zum Pixel 3 XL auf einen Notch verzichtet.

    Geduld

    Wer an den neuen Google-Smartphones Interesse hat, muss sich allerdings noch etwas gedulden: Laut den Bloggern sollen die beiden Lite-Modelle kurz nach der Google-Entwicklerkonferenz I/O in den Verkauf gehen. Dies legt eine Vorstellung im Rahmen des Events nahe. Wann dieser stattfindet, ist derzeit allerdings ebenfalls noch nicht bekannt, in den vergangenen Jahren war die I/O immer im Mai angesiedelt. Der Preis für die beiden Geräte ist ebenfalls noch offen. Um sich relevant von den großen Modellen abzuheben, erscheint aber ein Anfangspreis rund um die 400 Euro realistisch. (apo, 17.1.2019)

    • Das Pixel 3 Lite.
      foto: andro news

      Das Pixel 3 Lite.

    Share if you care.