Indie-Publisher legt sich mit EA an: "Gebt uns die Lizenz für 'Star Wars'"

    17. Jänner 2019, 11:26
    33 Postings

    Devolver Digital scherzte auf Twitter herum – Unternehmen ist bekannt für seinen Humor

    Nachdem EA laut einem Bericht von Kotaku ein ambitioniertes Star Wars-Game gestrichen hat, hat sich in der Aufregung nun der Indie-Publisher Devolver Digital zu Wort gemeldet. Auf Twitter verlangten sie augenzwinkernd, dass sie doch einfach mal ein Star Wars-Spiel produzieren könnten. EA hat nämlich die alleinige Lizenz, derartige Games herzustellen.

    "Machen ein billiges Mobile-Game"

    Auf Nachfrage, was denn Devolver Digital für ein Star Wars-Spiel herausbringen würden, scherzte Devolver Digital, dass sie einfach nur ein billiges Mobile-Game herstellen würden, mit dem man schnell viel Geld machen könne. Damit spielt der Publisher auf Blizzard an, die aufgrund ihres Mobile-Games Diablo Immortal viel Kritik einstecken mussten.

    Firma mit Schmäh

    Wie Gamestar.de berichtet, hat das Unternehmen, das für Games wie Hotline Miami, SCUM, Broforce und Ruiner verantwortlich war, in der Vergangenheit öfters mit Humor auf sich aufmerksam gemacht. Bei der E3 hat die Firma bislang immer nur einen Stand auf dem Parkplatz aufgebaut und bei Pressekonferenzen spart Devolver Digital nicht mit Kunstblut – das passt eben zu Games wie SCUM oder Hotline Miami. (red, 17.1.2019)

    • Ein ambitioniertes "Star Wars"-Game wurde von EA gestrichen, weil die Entwicklung zu lange dauert. Nun hat sich der Indie-Publisher Devolver Digital zu Wort gemeldet, die die Lizenz wollen.
      foto: disney

      Ein ambitioniertes "Star Wars"-Game wurde von EA gestrichen, weil die Entwicklung zu lange dauert. Nun hat sich der Indie-Publisher Devolver Digital zu Wort gemeldet, die die Lizenz wollen.

    Share if you care.