F19 (Pro): Oppo soll bald Smartphones mit Zehnfach-Zoom vorstellen

    15. Jänner 2019, 12:51
    3 Postings

    Handy soll Kamera mit Periskop-Konstruktion mitbringen

    Wer dachte, die Kamera-Schlacht unter den Smartphone-Herstellern hätte mit Dual-, Triple- und Quadkameras schon ihren Höhepunkt erreicht, der irrt. Denn der chinesische Produzent Oppo dürfte demnächst mit einem neuen Trick aufwarten.

    Das Unternehmen hat für den 16. Jänner einen Event in Peking angekündigt. Und vieles deutet laut MySmartPrice darauf hin, dass man eine Technologie zum Einsatz bringen wird, die man schon 2017 am Mobile World Congress gezeigt hat. Es handelte sich um eine Kamera mit Periskop-Konstruktion, die optischen Fünffach-Zoom ermöglichte.

    "Precision Zoom" mit zehnfacher Vergrößerung

    Dieses "Precision Zoom"-System soll nun in zwei neuen Handys, dem F19 und F19 Pro erstmals zum Einsatz kommen. Und zwar in einer aufgewerteten Version, die einen zehnfachen Zoomfaktor bieten soll. Ob es sich dabei um ein vollständig optisches System handelt oder ob bei höherer Vergrößerung eine Hybrid-Lösung zum Einsatz kommt, ist unklar.

    Als Unterlage für das Android-Handy soll ein Snapdragon 675 dienen. Kolportiert wird auch ein rundes Loch im Display anstelle eines Notches für die Unterbringung der Frontkamera.

    Die kommenden Modelle könnten auch relativ bald international verfügbar werden – und zwar nicht nur über Importhändler. Denn Oppo bereitet offiziell eine Rückkehr nach Europa vor. Auf Twitter hat man einen Einstieg in den britischen Markt angekündigt. Der offizielle Launchevent wurde für den 29. Jänner angekündigt. (red, 15.01.2018)

    • Durch die Periskopkonstruktion kann mehr Platz für die Optik geschaffen werden, ohne das Smartphone dicker zu machen.
      foto: oppo

      Durch die Periskopkonstruktion kann mehr Platz für die Optik geschaffen werden, ohne das Smartphone dicker zu machen.

    Share if you care.