Mediamarkt und Saturn schalten ihre Mobilfunker am 31. März ab

    15. Jänner 2019, 11:22
    20 Postings

    Grund: Die "gesetzliche Registrierungspflicht für Mobilfunk-Neuanmeldungen"

    Die Elektroketten Mediamarkt und Saturn schalten ihren Mobilfunker mit 31. März ab. Die Einstellung von Mediamarkt Mobil und Saturn Mobil ist schon seit Anfang des Jahres bekannt – als Grund für die Einstellung wird die "gesetzliche Registrierungspflicht für Mobilfunk-Neuanmeldungen" genannt, deren Umsetzung "mit hohem technischem sowie organisatorischem Aufwand verbunden gewesen wäre". Die Registrierungspflicht für neue SIM-Karten gilt seit 1. Jänner.

    Georg

    Bereits seit Ende des vergangenen Jahres werden keine neuen SIM-Karten mehr ausgegeben. Eine Registrierung ist nicht mehr möglich. Originalverpackte, noch nicht aktivierte SIM-Karten können mit der Originalrechnung bei Mediamarkt oder Saturn vor Ort retourniert und eingetauscht werden. Bestandskunden sollen individuelle Umstiegsangebote für die heimische Mobilfunkmarke Georg bekommen, wie Mediamarkt und Saturn am Dienstag in einer Aussendung festhalten.

    Mit der Einstellung der eigenen Mobilfunkmarken bauen die beiden Elektroketten ihre Partnerschaft mit A1 aus. So werden die beiden Mobilfunkmarken Georg und Red Bull Mobile verstärkt beworben.

    Schweigen über die Kundenanzahl

    Mediamarkt Mobil und Saturn Mobil gingen 2016 an den Start. Im Gegensatz zu anderen Newcomern konnte sie allerdings kaum bei Kunden punkten. Über die Kundenzahl der beiden Anbieter schweigt das Unternehmen. Unter dem Strich dürfte sich das Abenteuer Mobilfunk nicht ausgezahlt haben. Ohne die beiden Mobilfunker rittern derzeit weitere 37 Mobilfunker um Kunden. (sum, 15.1. 2019)

    • Artikelbild
      foto: apa
    Share if you care.