Kartoffelgratin mit Schwarzkohl

    Ansichtssache16. Jänner 2019, 11:20
    50 Postings

    Ein Klassiker, der diesmal von Gemüse begleitet wird – ein feines Winterrezept

    Ein Kartoffelgratin ist ein absolutes Wohlfühlessen, besonders wenn es draußen kalt und nass ist. Es ist ein hervorragender Begleiter von gebratenem Fleisch oder Fisch, macht sich aber auch als vegetarisches Hauptgericht mit Salatbegleitung sehr gut.

    Hier haben wir noch Gemüse dazugeschichtet, in diesem Fall Schwarzkohl, der mit dem Gemüsekistl geliefert wurde. Der Cavolo nero – so der italienische Name – wird wegen des Aussehens der Blätter auch Palmkohl genannt und gerne in italienischen Eintöpfen verkocht. Die Blätter sind schön zart und erinnern von der Konsistenz her gedünstet eher an Spinat denn an (Wirsing-)Kohl. Wer keinen Schwarzkohl bekommt, kann aber auch in feine Streifen geschnittenen (Wirsing-)Kohl verwenden, er sollte nur etwas länger gedünstet werden.

    Für 2–3 Personen benötigt man ca. 1/2 Kilogramm geschälte speckige Kartoffeln, einen Bund Toskanischen Schwarzkohl (ersatzweise einige Kohlblätter oder Grünkohl), eine halbe Zitrone, 120 ml Schlagobers, 130 ml Milch, 80–100 g Hartkäse (hier: Emmentaler, auch ein Bergkäse passt gut), Muskatnuss und 1 feingehackte Knoblauchzehe, zudem etwas Butter zum Befetten der Form.

    foto: petra eder

    Die Kartoffeln mit einem Messer oder einem Hobel in feine Scheiben schneiden, mit Milch und Obers sowie der feingehackten Knoblauchzehe in einem Topf aufkochen, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Köcheln lassen (ab und zu umrühren), bis die Kartoffeln noch etwas Biss haben (5–7 Minuten).

    1
    foto: petra eder

    Den Stiel und grobe Rippen der Kohlblätter herausreißen und die Blätter in feine Streifen schneiden.

    2
    foto: petra eder

    Kohl in einer Pfanne in etwas Öl kurz andünsten.

    3
    foto: petra eder

    Mit Zitronensaft und etwas abgeriebener Zitronenschale sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

    4
    foto: petra eder

    Die Hälfte der Kartoffeln samt Flüssigkeit in eine gebutterte ofenfeste Form geben und mit der Hälfte des Käses bestreuen.

    5
    foto: petra eder

    Den Kohl draufgeben ...

    6
    foto: petra eder

    ... und die restlichen Kartoffeln darüberschichten.

    7
    foto: petra eder

    Wieder mit Käse bestreuen ...

    8
    foto: petra eder

    ... und bei 220 Grad im Ofen backen, bis der Käse schön gebräunt ist.

    9
    Share if you care.