ManCity gegen Wolves souverän, United beschert Solskjaer Klubrekord

    14. Jänner 2019, 23:29
    124 Postings

    Red Devils gewinnen dank Rashford auch das sechste Spiel unter dem neuen Trainer

    Wien – Manchester City hat zum Abschluss der 22. Fußball-Premier-League-Runde den Rückstand auf Tabellenführer Liverpool wieder auf vier Punkte reduziert. Die Mannschaft von Pep Guardiola kam dank zwei Treffern von Gabriel Jesus und einem Eigentor zu einem 3:0-Heimsieg gegen Wolverhampton, das wegen eines Platzverweises für Willy Boly 70 Minuten lang in Unterzahl spielen musste.

    Gabriel Jesus schoss in der 10. Minute Citys Führung heraus und legte sechs Minuten vor der Pause mittels Elfmeter nach. Innerhalb von acht Tagen hat Brasiliens Teamstürmer damit sieben Treffer erzielt – gleich viele wie in den ersten fünf Monaten der Saison.

    Solskjaer stellt Rekord auf

    Schon am Sonntag hat Ole Gunnar Solskjaer als Trainer von Manchester United einen Vereinsrekord aufgestellt. Der Norweger siegte in der Premier League mit United 1:0 (1:0) bei Tottenham und ist damit der erste Coach, dem wettbewerbsübergreifend sechs Siege in den ersten sechs Spielen gelangen. Mit fünf Siegen in den ersten fünf Ligaspielen stellte der 45-Jährige zudem den 73 Jahre alten Startrekord von Sir Matt Busby ein.

    Marcus Rashford (44.) erzielte nach einem Steilpass von Paul Pogba das Tor des Tages. Im zweiten Durchgang hatten die Spurs, die im Februar im Achtelfinale der Champions League auf Borussia Dortmund treffen, einige hochkarätige Torchancen, scheiterten aber mehrmals an Manchesters überragendem Torhüter David de Gea.

    foto: reuters/john sibley
    De Gea hatte am Sonntag stets die bessere Antwort. Auch gegen Spurs-Torjäger Harry Kane.

    Tabelle spitzt sich zu

    In der Tabelle schnuppern die Red Devils als Sechster mit 41 Punkten wieder am internationalen Geschäft und zogen durch den Sieg nach Punkten mit dem Fünften FC Arsenal gleich. Tottenham, das mit einem Erfolg den Tabellenzweiten Manchester City zumindest vorläufig überholt hätte, bleibt Dritter, liegt aber nur noch einen Punkt vor dem Vierten FC Chelsea.

    Spitzenreiter ist weiterhin der FC Liverpool. Die Mannschaft von Jürgen Klopp hatte am Sonntag sieben Punkte Vorsprung auf Manchester City. Das Team von Pep Guardiola kann aber am Montag mit einem Heimsieg gegen die Wolverhampton Wanderers auf vier Punkte herankommen.

    Everton mit Befreiungsschlag

    In der zweiten Sonntagspartie gewann der FC Everton 2:0 (0:0) gegen AFC Bournemouth. Als Tabellenzehnter (30) hat sich der Klub aus Liverpool aus der Abstiegsregion befreit und kann den Blick nach oben richten. (sid, APA, red, 13.1.2018)

    • Ole Gunnar Solskjaer jubelt und jubelt und jubelt und jubelt und jubelt und jubelt.
      foto: reuters/eddie keogh

      Ole Gunnar Solskjaer jubelt und jubelt und jubelt und jubelt und jubelt und jubelt.

    Share if you care.