Messi erzielt sein 400. Ligator für Barcelona, Real glücklich

13. Jänner 2019, 18:27
105 Postings

Die Katalenen gewannen 3:0 gegen Eibar, Ceballos rettete Real. Sevilla verlor ohne Wöber

Barcelona – Die Top vier der spanischen Meisterschaft haben am Sonntag die 19. Runde geprägt. Tabellenführer Barcelona hielt seinen Fünfpunktevorsprung durch einen 3:0-Heimsieg gegen Eibar, wobei Lionel Messi sein 400. Ligator erzielte. Verfolger Atletico gewann daheim gegen Levante 1:0. Sevilla unterlag bei Athletic Bilbao 0:2, Real Madrid siegte bei Betis Sevilla 2:1.

Messi schoss sich mit seinem Treffer erneut in die Geschichtsbücher. Der Argentinier bejubelte als erster Spieler überhaupt sein 400. Tor in der spanischen Meisterschaft. Den Jubiläumstreffer (zum 2:0) erzielte er aus kurzer Distanz nach Pass von Luis Suarez (53.), der zudem das 1:0 und den Endstand besorgte.

Messi, der seit dieser Saison auch Barcas Kapitän ist, absolvierte am Sonntag sein 435. Ligaspiel. Der 31-Jährige, der seine gesamte Karriere seit seinem Debüt 2004 bei den Katalanen verbracht hat, ist unter anderem neunfacher spanischer Meister. Am Saisonende könnte ein zehnter Meistertitel dazukommen.

Last-Minute-Sieg von Real

Im Spätmatch kam Real Madrid bei Betis zu einem glücklichen 2:1. Luka Modric traf zunächst für die Gäste (13.), Betis glich in der zweiten Hälfte durch Sergio Canales aus (67.). Erst in der 88. Minute erzielte Dani Ceballos den Siegestreffer. Real liegt als Vierter mit 33 Punkten weiter zehn Punkte hinter dem Spitzenreiter.

Atletico hängt Sevilla ab

Für Atletico Madrid traf Antoine Griezmann per Elfmeter im fünften Spiel in Folge. Verfolger Sevilla hat Boden auf die Madrilenen verloren. Der neue Klub von Maximilian Wöber unterlag bei Athletic Bilbao 0:2, der Rückstand auf Atletico wuchs damit auf fünf Punkte. (APA, Reuters, 13.1.2018)

  • Lionel Messi schrieb wieder einmal Fußballgeschichte.
    foto: apa/afp/lluis gene

    Lionel Messi schrieb wieder einmal Fußballgeschichte.

Share if you care.