Hatten Sie mit Ihrem Vermieter schon Schimmel-Streitigkeiten?

    User-Diskussion24. Jänner 2019, 07:00
    94 Postings

    Aussage gegen Aussage – so steht es oft, wenn es um Schimmel in der Mietwohnung geht. Mussten Sie schon mit Ihrem Vermieter diskutieren?

    Es ist ein leidiges Thema und immer im Winter aktuell: Schimmel in der Wohnung. Zu seltenes Lüften kann eine Ursache sein, aber auch Baufehler in Neubauten. In Mietwohnungen prallen dann zwei Meinungen aufeinander: Vermieter beschuldigen die Bewohner, zu viel Feuchtigkeit anzustauen und zu selten frische Luft hereinzulassen.

    Mieter geben hingegen den Vermietern die Schuld, sehen schlechte Isolierung als Ursache und sich selbst nicht in der Verantwortung. Auch Mieterschützer raten: Der Schimmel muss nicht hingenommen, die Miete nur noch unter Vorbehalt bezahlt werden.

    Kennen Sie das?

    Hatten Sie auch schon Schimmel in Ihrer Mietwohnung? Was haben Sie dagegen unternommen? Was hilft, was nicht? Worauf muss man bei der Beseitigung achten? Wie hat Ihr Vermieter auf die Nachricht reagiert? Hat er Sie dafür verantwortlich gemacht oder zumindest eine Mitschuld am Gebäude gesehen? Wie ist ein möglicher Streit am Ende ausgegangen? (red, 24.1.2019)

    • Schimmel lauert oft hinter Schränken, die zu nahe an der Wand stehen, und an Stellen, die schlecht belüftet werden.

      Schimmel lauert oft hinter Schränken, die zu nahe an der Wand stehen, und an Stellen, die schlecht belüftet werden.

    Share if you care.