"Magic"-Community erleichtert: Notorischer Schummler lebenslang gesperrt

    10. Jänner 2019, 10:54
    44 Postings

    Nach etlichen Regelverstößen wurde ein bekannter Spieler nun endlich gebannt

    Alex Bertoncini ist in der Magic: The Gathering-Community berüchtigt für sein Schummeln bei dem Kartenspiel. Erstmals auffällig wurde der Spieler bereits 2011. Damals spielte er während einer seiner Züge zwei Länder aus, was regelwidrig ist. Die Aktion wurde auf Video festgehalten und der Spieler 18 Monate lang gesperrt. Nach seiner Rückkehr fiel Bertoncini erneut mit Regelverstößen auf, was ihm eine weitere Sperre für drei Jahre einbrachte.

    zod270

    Markierte Karten und Absprachen

    2017 kam der Spieler wieder zurück und schummelte erneut. So soll er mit markierten Karten gespielt und versucht haben, sich mit seinen Gegnern vorab abzusprechen. Trotzdem oder gerade deswegen schaffte es Bertoncini, im August 2018 die Top 8 des Grand Prix Los Angeles zu erreichen. 50.000 Dollar Preisgeld werden dort vergeben, bis zu 1.000 Spieler nehmen an solchen Turnieren teil. Die Community reagierte nicht allzu positiv auf die Top-Platzierung des Spielers, er wurde bei dem Wettbewerb ausgebuht.

    drew levin

    "Du wirst nicht vermisst werden"

    Nun hat Wizards of the Coast aber doch durchgegriffen und Bertoncini auf Lebenszeit gesperrt. Offenbar wurde er von einem kleineren Event aufgrund eines erneuten Regelverstoßes ausgeschlossen. Die Community rund um das Kartenspiel reagierte auf die Ankündigung erleichtert. "Endlich Gerechtigkeit. Alex Bertoncini ist ein Krimineller. Du wirst nicht vermisst werden. Du bist furchtbar. Jetzt bleib weg von Magic, du verdienst es nicht, hier zu sein", twitterte etwa "Wedge", ein bekannter Magic-Youtuber. (red, 10.1.2019)

    • Ein notorischer "Magic"-Schummler wurde nun lebenslang von dem Kartenspiel ausgeschlossen.
      foto: wizards of the coast

      Ein notorischer "Magic"-Schummler wurde nun lebenslang von dem Kartenspiel ausgeschlossen.

    Share if you care.