Ehemalige Villa von Alexander McQueen auf Mallorca verkauft

    Ansichtssache18. Jänner 2019, 06:00
    20 Postings

    Die Villa in Santa Ponsa war zwischen 2005 und 2010 im Besitz des Modedesigners

    foto: engel & völkers mallorca

    Eine Villa auf Mallorca, die zwischen 2005 und 2010 dem verstorbenen britischen Modedesigner Alexander McQueen gehört hatte, wurde vor kurzem um 2,45 Millionen Euro verkauft.

    1
    foto: engel & völkers mallorca

    Laut Aussendung des zuständigen Maklerbüros Engel & Völkers verfügt die Villa über einen unverbaubaren Blick auf die Bucht von Santa Ponsa und das Tramuntana-Gebirge.

    2
    foto: engel & völkers mallorca

    Die Villa, die 2015 komplett renoviert wurde, verfügt über 450 Quadratmeter Wohnfläche. Es gibt fünf Schlafzimmer und drei Badezimmer, zwei Terrassen und einen Swimmingpool. Für den Fuhrpark ist in einer Tiefgarage mit drei Stellplätzen genügend Platz. Ein gewisses Maß an Privatsphäre dürfte auch kein Problem sein: Das Anwesen ist von einem 900 Quadratmeter großen Grundstück umgeben.

    3
    foto: engel & völkers mallorca

    Derzeit ist auch ein Haus in London, in dem der Designer einst wohnte, auf dem Markt. Dafür werden 6,65 Millionen Euro verlangt. (red, 18.1.2019)

    Zum Thema

    Für Wintersportler: Anwesen von Ex-Tennisprofi Mats Wilander in Idaho zu haben

    Früheres Haus von Frank Sinatra erstmals auf dem Markt

    High End: Die teuersten Eigenheime der Welt

    4
    Share if you care.