20 Jahre "Sopranos": Wie hat Ihnen die Serie gefallen?

User-Diskussion10. Jänner 2019, 06:00
145 Postings

Auch Mafiabosse leiden unter der Banalität des Alltags, acht Jahre lang konnte man Tony Soprano dabei zusehen. Vermissen Sie die Serie?

Achtung Spoiler! Im Folgenden wird unter anderem über das Ende der Serie geredet.

Wie geht es eigentlich einem Mafiapaten psychisch? Eine Frage, die sich wohl nur die wenigsten gestellt haben – bis vor 20 Jahren zum ersten Mal die Serie "Die Sopranos" ausgestrahlt wurde. Die Serie gilt als eine der besten aller Zeiten, in zahlreichen Listen belegt sie den ersten Platz und gewann im Lauf der Zeit 21 Emmys und fünf Golden Globes. Das Goldene Fernsehzeitalter hat, so sagen viele, mit ihr begonnen – ohne "Sopranos" gäbe es heute kein "The Wire", kein "Breaking Bad" und kein "Boardwalk Empire".

acer_16
Weckt Erinnerungen: das Intro zur Serie.

Der 2013 verstorbene James Gandolfini spielte den unter Panikattacken leidenden Mafiaboss Tony Soprano, der zwischen den Anforderungen des Mafiaalltags und jenen der Familie daheim aufgerieben wird. Über 86 Folgen wird die Geschichte durchaus humorvoll und mit Liebe für Details und Charakterzeichnung gesponnen, ist dabei aber auch ziemlich brutal – ein Supercut aller Morde dauert immerhin über eine Stunde. Ein Mafiaclan ist schließlich kein Ponyhof.

Nach dem Ende, vor dem Anfang

Viel und kontrovers diskutiert wurde über die letzte Szene der Serie, die den Zuschauer darüber im Dunkeln lässt, wie es mit der Familie Soprano weitergeht. Folgt eine Schießerei, die die gesamte Familie auslöscht? Oder doch nur ein gewöhnliches Abendessen? Ist man etwa selbst schon so paranoid wie Tony? Auf Youtube kommentiert ein User treffend: "Was gibt's da nicht zu verstehen? Tony blickt auf und ___".

Für Fans der Serie gibt es nach mehr als zehn Jahren jedenfalls "Sopranos"-Nachschub. Ohne James Gandolfini kann die Geschichte der Sopranos zwar nicht weitererzählt werden, ein in den 1960er-Jahren angesiedeltes Prequel ist jedoch in Arbeit.

Was mögen Sie an den Sopranos?

Welche war Ihre Lieblingsfolge, welche Szene ist unvergesslich? Wer Ihre Lieblingsfigur? Was erwarten Sie vom Prequel? Und wie interpretieren Sie die letzte Szene der letzten Folge? (aan, 10.1.2019)

Hörtipp:

Im aktuellen "Serienreif"-Podcast spricht Doris Priesching mit Adele Neuhauser über den Tatort.
  • Tony, Carmela und A. J. beim Abendessen.
    foto: ap photo/hbo, will hart

    Tony, Carmela und A. J. beim Abendessen.

Share if you care.