Tiny Houses: "Sims"-Spieler entdecken Vorliebe für winzige Häuser

    7. Jänner 2019, 12:01
    30 Postings

    Anstatt Traumvillen zu basteln, kreieren "Sims"-User Luxus-Häuser im Kleinformat

    Bei Tiny Houses handelt es sich um winzige Häuser, die teilweise weniger als 20 Quadratmeter aufweisen, dafür aber Luxus im Kleinformat bieten sollen. In den USA gibt es bereits länger eine Bewegung rund um die winzigen Immobilien, auch in Österreich finden sich mittlerweile Anhänger. Doch nicht nur im echten Leben hat sich eine Community rund um Tiny Houses gebildet, sondern auch in der virtuellen Welt, konkret der Lebenssimulation Sims.

    lukey

    Spiel hat Probleme mit Dimensionen

    Etliche Spieler wetteifern darum, wer nun das tollste Kleinsthaus bauen kann. Auf Youtube werden die kreativen Werke gezeigt, darüber diskutiert und auch Anleitungen geliefert, wie man denn nun so ein Tiny House bauen kann. Ganz ohne Tricksereien funktioniert das übrigens auch nicht, so muss mancherorts auf Cheats zurückgegriffen werden, da das Spiel sich mit den vorgegeben Dimensionen schwertut.

    deligracy

    Wieso macht man das eigentlich?

    Mit Sims 4 haben Spieler prinzipiell unzählige Möglichkeiten, ein Haus zu bauen. Auch die finanziellen Aspekte des Häuslbauens treten in den Hintergrund – hat man in kurzer Zeit recht schnell ausgesorgt, wenn man sich richtig anstellt. Wieso so viele Spieler also anstatt Traumvillen winzige Tiny Houses bauen, wissen wohl nur die Nutzer selbst. (red, 07.01.2019)

    • Ein Tiny House bei "Sims 4".
      foto: screenshot/gamestandard

      Ein Tiny House bei "Sims 4".

    Share if you care.