"Kicker" reiht Lazaro vor Alaba, gute Noten für Hütter

    7. Jänner 2019, 10:45
    93 Postings

    Vorarlberger Frankfurt-Coach von Spielern zum zweitbesten Trainer der Liga gewählt

    Wien – In einer Rangliste des "Kicker" nach der Herbstsaison der deutschen Bundesliga liegt Valentino Lazaro vor seinem ÖFB-Teamkollegen David Alaba. Die Experten stuften den 22-Jährigen von Hertha BSC Berlin in der Kategorie "Außenbahn defensiv" auf Platz neun ein, Bayern-Spieler Alaba scheint nur im "Blickfeld" (ab Platz 14) auf.

    In unterschiedlichen Kategorien jeweils im Blickfeld scheinen Florian Grillitsch (Hoffenheim), Michael Gregoritsch (Augsburg) und Marcel Sabitzer (Leipzig) auf. In der zweiten Liga wurde Louis Schaub (1. FC Köln) im offensiven Mittelfeld als "herausragend" und auf Platz drei eingestuft.

    Hütter zweitbester Trainer der Liga

    Der Vorarlberger Adi Hütter ist für die Spieler der deutschen Fußball-Bundesliga der zweitbeste Trainer der Liga. In einer anonymen "Kicker"-Umfrage, an der 214 Profis teilnahmen, erhielt der Eintracht-Frankfurt-Coach 28 Prozent der Stimmen. Die Eintracht wurde mit 56,1 Prozent zur Überraschung der Hinrunde gewählt. Auf Platz eins der Trainerfrage landete Lucien Favre von Tabellenführer Borussia Dortmund mit 55,1 Prozent. Schalkes Domenico Tedesco (24,3 Prozent) und Niko Kovac von Bayern München (17,8) sind "Verlierer" der Herbstsaison.

    Dazu passt, dass Schalke (48,6 Prozent) und Bayern (20,6) als größte negative Überraschungen angesehen werden. "Nur" noch 22,9 Prozent der Profis rechnen damit, dass Bayern wieder Meister wird, fast zwei Drittel (73,4) tippen auf Tabellenführer Borussia Dortmund.

    Mehrheit für Löw-Abgang

    Verlierer der Fußball-WM im Sommer in Russland war Joachim Löw. Nach Auffassung einer Mehrheit der Bundesligaprofis hätte der deutsche Teamchef nach dem Vorrundenout seinen Posten räumen müssen. 58,4 Prozent hätten den Abgang des 58-Jährigen befürwortet, 25,7 Prozent heißen den Verbleib des Weltmeistertrainers von 2014 gut, 15,9 Prozent enthielten sich der Antwort. Löw hatte sich nach kurzer Bedenkzeit im Sommer entschieden, seinen Vertrag bis 2022 erfüllen zu wollen. (APA, sid, red, 7.1.2019)

    • Valentino Lazaro, derzeit höchstgereihter ÖFB-Kicker in deutschen Diensten.
      foto: apa/georg hochmuth

      Valentino Lazaro, derzeit höchstgereihter ÖFB-Kicker in deutschen Diensten.

    Share if you care.