Polizei auf Sendung: "Einsatz live" auf ATV startet mit 80.000 Sehern

    6. Jänner 2019, 16:08
    21 Postings

    Der Privatsender begleitet in einer achtteiligen Serie Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit

    Wien – Mit recht bescheidenen Quoten startete am Samstag in der Primetime das neue ATV-Format "Einsatz live": Bei der ersten Folge waren am 5. Jänner um 20.15 Uhr 80.000 Zuseher dabei, um die Polizei bei ihrer Arbeit zu beobachten.

    "Einsatz live" ist ein für vorerst acht Folgen konzipiertes Format, bei dem ATV Einsatzkräfte mit Kamerateams begleitet. In den ersten Folgen geht es um die Polizei, später sollen etwa Rettungsdienste oder die Feuerwehr dazukommen – der STANDARD berichtete. Experten diskutieren und erklären die Einsätze dann im Studio des Senders. Zum Auftakt waren das Ernst Albrecht, Kommandant der Sondereinheit Wega, und Daniela Tunst, Leiterin der Pressestelle der Polizeidirektion Wien.

    Das Konzept zur Sendung sorgte Ende September 2018 für Diskussionen und Kritik, als eine Mail aus Herbert Kickls (FPÖ) Innenministerium an die Polizeidienststellen vom STANDARD veröffentlicht wurde, in der Anregungen zur Pressearbeit kommuniziert wurden. Sowohl ATV als auch die Polizei betonen, dass die redaktionelle Hoheit ausschließlich beim Privatsender liege. (red, 6.1.2019)

    • "Einsatz live" mit Moderator Stephan Sommeregger.
      foto: screenshot/atv.at

      "Einsatz live" mit Moderator Stephan Sommeregger.

    Share if you care.