USA erlassen Reisewarnung für China

3. Jänner 2019, 18:07
22 Postings

Außenministerium warnt vor "willkürlicher Anwendung örtlicher Gesetze"

Washington – Die USA haben ihre Bürger in China zur Vorsicht gemahnt. Dort könne es "zur willkürlichen Anwendung örtlicher Gesetze" kommen, hieß es am Donnerstag in einem aktualisierten Reisehinweis des Außenministeriums.

Im Dezember waren zwei Kanadier in China festgenommen worden. Ihnen war nach eigenen Angaben vorgeworfen worden, die chinesische Sicherheit zu gefährden. Zuvor hatte die kanadische Polizei auf Ersuchen der USA die Finanzchefin des chinesischen Technologie-Konzerns Huawei, Meng Wanzhou, festgenommen.

Die USA werfen Meng vor, Verbindungen zu einer Firma vertuscht zu haben, die trotz Sanktionen technische Geräte an den Iran verkaufte. China hatte von Kanada Mengs Freilassung gefordert und andernfalls mit ernsthaften Konsequenzen gedroht. Inzwischen ist Meng gegen Kaution auf freiem Fuß. (Reuters, 3.1.2019)

Share if you care.