Mozillas Thunderbird bekommt besseres Interface

    3. Jänner 2019, 10:55
    29 Postings

    Das Team hinter dem Open-Source-E-Mail-Client will heuer einige Neuerungen vorstellen

    Mozilla, der Entwickler des Browsers Firefox, hat angekündigt, dass sein E-Mail-Programm Thunderbird im heurigen Jahr einen besonderen Fokus erhalten soll. Dafür habe man das achtköpfige Entwicklerteam um sechs weitere Personen aufgestockt, wie es in einem aktuellen Beitrag auf dem Unternehmensblog heißt.

    Mehrere Neuerungen geplant

    So will man das User Interface und die User Experience verbessern und die Integration zu verschiedensten E-Mail-Providern verbessern – vorwiegend wird hier Googles Gmail erwähnt. Das Programm soll, so der Plan, sich vor allem bei seiner Leistung verbessern, auch sollen Benachrichtigungen besser in das Benachrichtigungssystem des jeweiligen Betriebssystems integriert werden. Einer der Entwickler soll sich rein auf Privatsphäre und Sicherheit bei dem Programm konzentrieren. Das Team will künftig verschlüsselte Kommunikation per E-Mail vereinfachen.

    Thunderbird 60 kam insgesamt gut an

    Bereits im August veröffentlichte Mozilla Thunderbird 60 im "Photon"-Design, einem großen grafischen Update. Darauf möchte man nun aufbauen – zu einem großen Teil habe es positives Feedback gegeben, kritisiert wurde aber auch die fehlende Kompatibilität bei manchen älteren Add-Ons. (red, 3.1.2019)

    • Thunderbird hat sein Entwicklerteam aufgestockt.
      foto: mozilla

      Thunderbird hat sein Entwicklerteam aufgestockt.

    Share if you care.