Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin ermitteln wieder am Bodensee

    Ansichtssache3. Jänner 2019, 11:00
    17 Postings

    "Stumpergang" heißt die neue Folge der ORF/ZDF-Reihe "Die Toten vom Bodensee", zu sehen am Donnerstag, 20.15 Uhr in ORF 1

    Ein geheimnisvoller Mordfall in den nächtlichen Wäldern um den Bodensee beschäftigt Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin am Donnerstag um 20.15 Uhr in ORF 2. "Stumpergang" heißt die neue Folge der ORF/ZDF-Reihe "Die Toten vom Bodensee".

    foto: orf

    Neben dem österreichisch-deutschen Ermittlerduo sind in diesem achten Teil erneut Hary Prinz, Stefan Pohl, Inez Bjørg David, Fiona Katharina Neumeier und Peter Kremer zu sehen. In Episodenrollen stehen unter anderem Bernadette Heerwagen, Harald Windisch und Sophie Stockinger (beide auch ab 7. Jänner in ORF 1 in "Walking on Sunshine") vor der Kamera. Regie führte erstmals Michael Schneider. Für die Drehbücher war wieder Timo Berndt verantwortlich.

    1
    foto: orf

    Zum Inhalt: Die Kommissare Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) aus Lindau und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) aus Bregenz werden von einer Schulklasse und ihrem Lehrer gerufen, die während einer Nachtwanderung den leblosen und mit Lederkappen über den Händen gefesselten Ingmar Weidinger gefunden haben.

    2
    foto: orf

    Die Utensilien, mit denen der Tote gefesselt war, stammen aus einem Heimatkundemuseum und erzählen die Geschichte des Stumpengangs. Im 14. Jahrhundert wurden Straftäter mit "Lederkelchen" über den Händen und Gelenken an den Oberkörper gefesselt und, dadurch hilflos gemacht, nachts im Wald ausgesetzt. Fanden sie den Weg zurück und überlebten, waren sie freigesprochen. Starben sie, sollte dies ihre gerechte Strafe sein.

    3
    foto: orf

    Als unter dem Fundort von Ingmars Leiche eine weitere Leiche, jene des seit drei Jahren vermissten Noah Walch, ausgegraben wird, bringen Oberländer und Zeiler die Wahrheit um ein tragisches Schicksal ans Licht. (red, 3.1.2018)

    4
    Share if you care.