"Supergeile Preise": Edeka-Comeback für Friedrich Liechtenstein

    2. Jänner 2019, 15:50
    3 Postings

    Der Entertainer ist erneut für die deutsche Ladenkette im Einsatz, der er 2014 einen Viralhit bescherte

    Sein Auftritt im "Supergeil"-Spot verschaffte der Ladenkette Edeka 2014 einen international erfolgreichen Viralhit, nun ist er zurück: Testimonial Friedrich Liechtenstein wirbt erneut für den deutschen Lebensmittelhändler. "Oh, sehr schöne Preise, es geht aber noch geiler", raunt der 62-jährige Entertainer in dem neuen Video, um einen Pinsel mit roter Farbe zu zücken und die Preisschilder zu übermalen.

    edeka
    Zückt für Edeka den Pinsel: Friedrich Liechtenstein im neuen Werbespot "Supergeile Preise".

    Wie schon im vielfach nachgeahmten Sport von vor fünf Jahren groovt Liechtenstein zu Elektronik-Klängen durch eine Edeka-Filiale. Die Mission des Berliners: Aus geilen macht der coole Alte "supergeile Preise".

    Verantwortlich für den neuen Edeka-Spot ist laut dem Branchendienst horizont.net die Stammagentur Jung von Matt, die Musik steuerte 2wei Music bei. Zu sehen ist der 45-sekündige Spot auf reichweitenstarken Sendern im Fernsehen sowie in Digitalkanälen und sozialen Netzwerken.

    edeka
    Ausgangspunkt einer Erfolgsgeschichte: Edekas "Supergeil"-Spot von 2014.

    Liechtenstein warb zuletzt auch für Ahoj-Brause. Der ursprüngliche Edeka-Werbespot brachte es mittlerweile auf Youtube auf fast 20 Millionen Aufrufe. (red, 2.1.2019)

    Share if you care.