Diese Programme sollte man auf dem neuen Gaming-Rechner installieren

    2. Jänner 2019, 09:56
    134 Postings

    Essentielle Programme erleichtern den Start mit dem neuen Computer

    Falls die Weihnachtszeit einen neuen PC, Laptop oder Geld gebracht hat, das man wiederum in einen neuen Rechner investierte, kommt durchaus immer wieder die Frage, welche Software man auf seinem neuen Gaming-Computer denn nun installieren sollte. Mit dem Service Ninite bekommt man zuerst einmal ein gutes Basispaket geliefert – der Dienst ist kostenlos und ermöglicht die Installation mehrere Programme gleichzeitig.

    Ninite bietet maßgeschneiderte Software-Pakete

    Um sicherzustellen, dass man nur auch jene Software für den eigenen Bedarf herunterlädt, kann man auf Ninite die zu installierenden Apps auswählen. Chrome beziehungsweise Firefox wird wohl die Wahl vieler User hinsichtlich des Browsers sein. Auf eine Dritt-Virensoftware kann man bei Windows 10 mittlerweile verzichten – der Windows Defender leistet mittlerweile einen guten Dienst. Was Messenger-Applikationen betrifft, lohnt sich für Gamer die Installation von Discord, Teamspeak und eventuell Skype.

    Nützliche Software, um Platz für Games freizuschaufeln

    Sollte man einmal genug von Gaming haben, kann man sich mit seinem neuen PC ja auch Filme oder Videos ansehen. Der VLC Media Player sollte hierbei die erste Wahl sein. Ein nützliches Tool, das bei Ninite angeboten wird, ist auch Windirstat. Damit bekommt man einen guten Überblick über die genutzten Festplatten und wo sich etwaige größere Dateien befinden, die wertvollen Speicherplatz für das ein oder andere größere Game blockieren.

    wirspielen

    Die Qual der Launcher-Wahl

    Steam wird auf Ninite ebenso angeboten, die Software ist zentrale Anlaufstelle für den Kauf und die Nutzung von Games. Mittlerweile haben allerdings so manche Hersteller angefangen, ihre Spiele von der Plattform zu entfernen und eigene Launcher anzubieten. Hier gibt es GOG Galaxy, Epic Games Launcher ("Fortnite"), UPlay (Ubisoft-Games), Battle.net (Blizzard-Spiele), Origin (EA-Spiele) und den Bethesda Games Launcher (Bethesda-Spiele). Möchte man ein Spiel genannter Hersteller nutzen, sollte man besagte Launcher beziehen – diese gibt es nicht bei Ninite.

    Overclocking leicht gemacht

    Möchte man aus seinem Gaming-PC das Maximum an Leistung herausholen, kann man dies mit MSI Afterburner. Die Software bietet eine gute grafische Oberfläche zum Overclocking des neuen Rechners. Mit den Einstellungen wild herumspielen, sollte man als Neuling allerdings nicht. Generell lohnt es sich zu dem Thema erstmals einzulesen und dann manche Konfigurationen durchzuführen. Hier ist es durchaus möglich, bei manchen Games eine höhere Bildwiederholungsrate herauszuholen.

    Software für spielende Nachteulen

    Zuletzt ist f.lux eine empfehlenswerte Applikation, gerade wenn man oftmals nächtliche Gaming-Sessions einlegt. Die Software passt die Farbtemperatur des Displays an und soll auf diesem Wege die Augen schonen. Bei Windows gibt es mittlerweile den sogenannten Nachtmodus – dieser weist eine ähnliche Funktion auf, f.lux bietet allerdings deutlich mehr Features. (red, 02.01.2019)

    • Neben "Fortnite" gibt es tatsächlich essentielle Software für Gamer.
      foto: razer

      Neben "Fortnite" gibt es tatsächlich essentielle Software für Gamer.

    Share if you care.