Linux-Kernel 4.20 wurde freigegeben

25. Dezember 2018, 11:58
9 Postings

Neue Version bringt rund 14.000 Änderungen, beispielsweise werden nun neue Radeon-Chips von AMD unterstützt

Der neue Linux-Kernel 4.20 ist verfügbar: Er wurde am 23. Dezember von Linus Torvalds veröffentlicht. Rund 14.000 Änderungen sind enthalten, dazu beigetragen haben zahlreiche Entwickler – auch von großen Techkonzernen wie Facebook. Das steuerte eine Auslastungsanzeige bei. Die wichtigsten Änderungen sind vermutlich der Support für neue Radeon-Chips, außerdem gibt es zahlreiche Performance-Optimierungen.

Schutz vor Spectre

Auch Sicherheitsaspekte kommen nicht zu kurz. So soll Linux 4.20 seine Nutzer nun besser vor einer Variante der Sicherheitslücke Spectre schützen. "Heise" hat einen detaillierten Überblick über die wichtigsten Features erstellt. Der Linux-Kernel feierte heuer seinen 27. Geburtstag, mittlerweile basieren zahlreiche Betriebssysteme auf ihm. Die Version 4.0 ist seit 2015 verfügbar. (red, 25.12.2018)

Link

Heise

  • Kurz vor Weihnachten gab es eine Linux-Bescherung
    foto: apa/afp/gene

    Kurz vor Weihnachten gab es eine Linux-Bescherung

Share if you care.