"Viele Gesetze": Spott für Trump, der leeres Blatt unterzeichnete

    24. Dezember 2018, 09:39
    390 Postings

    US-Präsident stellt sich in vorweihnachtlichem Tweet als arbeitsam dar und stichelt gegen Demokraten

    Dass sich Politiker als fleißige Macher präsentieren, hat verständlicher Tradition. Immerhin gilt es den eigenen Wählern zu kommunizieren, dass man ihr Vertrauen mit Fleiß zurück zahlt. Auch US-Präsident Donald Trump stellt da keine Ausnahme dar.

    Mit einem vorweihnachtlichen Tweet hat der "POTUS" sich nun allerdings ein Eigentor geschossen. Auf einem Foto ist er am präsidialen Schreibtisch zu sehen, mit einem Stift im Anschlag über einer Mappe, flankiert von einem beeindruckenden Aktenstapel. "Einige der vielen Gesetzesentwürfe, die ich gerade im Oval Office unterschreibe", heißt es da. Und weiter: "Ich habe meinen Trip nach Florida abgesagt, während wir abwarten, ob uns die Demokraten dabei helfen, die US-Südgrenze zu schützen."

    Kein Text, viel Spott

    Die Sache hat allerdings zwei Haken. Erstens: Weder die Demokraten, noch Mexiko machen bisher Anstalten, der Finanzierung der von Trump seit Jahren angekündigten Grenzmauer zuzustimmen. Zweitens: Das Blatt unter Trumps Händen ist leer. Ein Umstand, der auch ohne Vergrößerung des Fotos bereits gut zu erkennen ist – und der jetzt einmal mehr zu Spott für Trump im Netz führt.

    Dass das Blatt nicht nur leer aussieht, sondern es auch ist, weist dieser Nutzer nach. Denn andernfalls ließe sich der Text am Papier bei der Invertierung der Farben erkennen.

    Ein User wünscht Trump als Reaktion etwa einen "fröhlichen nationalen Malbuchtag".

    Auch allerlei Memes aus Film und Fernsehen fehlen natürlich nicht.

    Und wer dachte, dass zumindest in dem riesigen Ordnerhaufen fertige Gesetzesvorschläge schlummern, sollte sich wenig Hoffnungen machen. Auch das darauf liegende Blatt ist frei von Text. (red, 24.12.2018)

    Share if you care.