Lokomotive und zwei Waggons bei Wiener Hauptbahnhof entgleist

20. Dezember 2018, 20:02
88 Postings

Keine Verletzten –Strecke Hauptbahnhof-Meidling offen

Wien – Die Lokomotive eines Eurocity und die ersten beiden Waggons sind am Donnerstagnachmittag nur etwa 300 Meter vom Wiener Hauptbahnhof entfernt entgleist. Betroffen war demnach der EC159 der laut Fahrplan um 15.58 Uhr den Hauptbahnhof in Richtung Zagreb verlässt. Verletzt wurde nach Angaben der ÖBB niemand.

Der Zug wurde laut ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder evakuiert. Rund 150 Passagiere wurden vom Zug über den Gleiskörper zurück zum Hauptbahnhof geleitet.

Der Fernverkehr vom Hauptbahnhof Richtung Süden war für längere Zeit unterbrochen. Am Abend haben die ÖBB die Strecke zwischen Hauptbahnhof und Meidling am wieder freigegeben. "Der Betrieb zwischen Meidling und Hauptbahnhof ist seit 19.30 Uhr wieder eingeschränkt aufgenommen", sagte ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder am Abend zur APA. Verletzt wurde niemand.

Allerdings fahren alle ICEs und Railjets nach und aus Westen von bzw. zum Wiener Westbahnhof. Die Railjet Express verkehrten von und bis Hauptbahnhof. Züge aus und in Richtung Süden wurden jedoch weiter über die Pottendorfer Linie geführt, daher blieben sie in Meidling nicht stehen. Die Nightjetzüge sollten alle durchgeführt werden, Verspätungen seien aber möglich, sagte Rieder. (APA, 20.12.2018)

Share if you care.