"Vikendi": Neue Winterkarte in PUBG (Mobile) verfügbar

    20. Dezember 2018, 12:41
    15 Postings

    Mittelgroße Karte mit dichter Bebauung bringt Battle Royale in Schnee und Eis – auch neues Belohnungssystem gestartet

    Wenngleich die Schneedecke vielerorts noch eher temporärer Natur ist, hat die kalte Jahreszeit nun auch das Battle Royale-Getümmel von Playerunknown’s Battlegrounds (PUBG) und PUBG Mobile erreicht. Nach einigen Wochen auf den Testservern ist die Wintermap Vikendi nun auch im Livebetrieb gelandet. Sie leutet auch den Start der nächsten Wertungssaison ein.

    Die unter dem kroatischen Arbeitstitel "Dihor Otok" entstandene Map ist etwa 36 Quadratkilometer groß. Sie fällt damit etwas größer als die Dschungelkarte Sanhok, aber deutlich kleiner als die erste Map Erangel aus.

    playerunknown's battlegrounds
    Der CGI-Trailer zu "Vikendi".

    Spuren im Schnee

    Optisch bietet sie eine recht hügelige und relativ dicht bebaute Landschaft, die vor allem im Süden großteils schneebedeckt ist. Das bringt auch neue taktische Elemente ins Spiel. Denn Spieler und Fahrzeuge hinterlassen am eisig-weißen Untergrund permanente Spuren, die ihre Position preisgeben können. Ähnlich wie in der Wüstenlandschaft Miramar ist man zudem mit einem helleren Spieleroutfit im Vorteil, da man weniger leicht gesehen wird.

    Die Karte bietet ein paar sehenswerte Orte. Da wären etwa ein Dinosaurier-Vergnügungspark, eine verlassene Raketenbasis, ein mittelalterliches Schloss auf einer Flussinsel oder die Stadt Goroka am Ufer eines malerischen, zugefrorenen Sees.

    playerunknown's battlegrounds
    Der Gameplay-Trailer zur neuen Map.

    Neue Items und Fallschirmsystem

    Dazu gibt es auch neue Gegenstände. So findet man mit der G36C ein neues Maschinengewehr, kann auf einem Schneemobil fahren und in den vom Flieger regelmäßig abgeworfenen Nachschubkisten lässt sich mit etwas Glück ein weißer Tarnanzug aufstöbern.

    Gameplayseitig wurde die Schadenswirkung des Kreises angepasst. So sorgt die vierte Kreisphase jetzt nicht mehr für einen extremen Sprung bei der Bestrafung für den Aufenthalt außerhalb der Zone. Auch ein neues System für die Fallschirmlandung wurde implementiert.

    foto: pubg
    Eine Übersicht der neuen Map.

    Zwei-Klassen-Gesellschaft bei Missionen

    Das Missionssystem, über das Spieler Erfahrungspunkte und neue Gegenstände verdienen können, wurde überarbeitet. Es gibt nun eine kostenlose Schiene und eine, die mit einem kostenpflichtigen "Pass" freigeschaltet werden kann und mehr Belohnungen bietet. Zusätzlich können nun auch verschiedenfarbige "Gutscheine" verdient werden, die im Shop für unterschiedliche Outfit-Bestandteile oder Emotes eingelöst werden können.

    Das System ist nicht ganz neu. Ähnliches findet sich auch schon in Ring of Elysium und anderen Spielen des chinesischen Konzerns Tencent, das auch am PUBG-Entwickler Bluehole beteiligt ist, das Game in China betreut und auch für die Mobile-Version verantwortlich zeichnet.

    Frage an die PUBG-Veteranen im Forum: Wie gefällt Ihnen die neue Map? Posten Sie Ihre Eindrücke in den Kommentaren! (gpi, 20.12.2018)

    Links

    PUBG

    Share if you care.