Bayern holen laut Medien Hernandez

    19. Dezember 2018, 22:53
    284 Postings

    Die Münchner sind offenbar bereit, 80 Millionen für den französischen Weltmeister zu zahlen. Es wäre der Rekordtransfer der deutschen Liga

    München/Madrid – Der FC Bayern München soll der Sportzeitung "Marca" zufolge in der Winterpause den französischen Weltmeister Lucas Hernandez von Atletico Madrid verpflichten. Bayern überweist für den 22-jährigen Linksverteidiger angeblich 80 Millionen Euro Ablöse nach Spanien. Eine offizielle Stellungnahme der Vereine lag zunächst nicht vor.

    Hernandez spielt seit 2007 in Madrid und hat erst im Sommer bis 2024 verlängert. Im Juli holte er mit Frankreich den Titel bei der WM in Russland. Auch David Alaba spielt aktuell als Linksverteidiger bei den Bayern. Bei Atletico kam Hernandez in dieser Saison aber hauptsächlich in der Innenverteidigung zum Einsatz.

    Rekordtransfer?

    Sollte der Transfer tatsächlich in der von "Marca" am Mittwoch ins Spiel gebrachten Größenordnung über die Bühne gehen, wäre es der teuerste der deutschen Bundesliga-Geschichte. Bisher führt Corentin Tolisso die Rangliste an, der 2017 um 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon nach München wechselte.

    Die Mannschaft wird im kommenden Sommer auf jeden Fall verjüngt. Schon für den Winter hat Sportdirektor Hasan Salihamidzic Transfers angedeutet. "Wir sind an einigen Sachen dran und werden versuchen, etwas zu machen", hatte er vor mehr als einer Woche nach dem 3:0-Heimsieg gegen Nürnberg gesagt. "Wir werden schauen, ob etwas möglich ist. In dem Wintertransferfenster ist das schon schwer." (APA, 19.12.2018)

    • Die Bayern sind an Lucas Hernandez dran.
      foto: reuters/fuentes

      Die Bayern sind an Lucas Hernandez dran.

    Share if you care.