Schwarzes Kameel, Winterzeit: Buchtipps

    Ansichtssache9. Jänner 2019, 14:59
    posten

    Schmökerzeit: Wir präsentieren ein Buch, das ganz dem Winter verschrieben ist, das sich der Mid-Century-Architektur widmet, und einen Band über eine Wiener Lokalinstitution

    cover: verlag

    Luftige Bauten

    Beton, Glas und ganz viel Licht. Einmal die 240 Seiten durchgeblättert, und schon möchte man einziehen in einen dieser kühn hingeworfenen Bungalows von Douglas Honnold oder Craig Ellwood. Der Fotograf Marvin Rand hat die luftigen, geradlinigen Bauten der kalifornischen Mid-Century-Architektur seit den 1950er-Jahren festgehalten. Und so lebt das Buch "California Captured – Mid-Century Modern Architecture" vor allem von den eleganten, meist menschenleeren Fotografien des 2009 verstorbenen Amerikaners. Dass diese nun in einem Buch gezeigt werden können, ist dem Bemühen der Autoren zu verdanken. Fünf Jahre lang haben sie das 20.000 Bilder umfassende, lange verschollene Archiv Marvin Rands gesichtet. Und einen Wälzer zusammengestellt, der mehr ist als ein Coffee-Table-Book. (feld)

    Marvin Rand, "California Captured – Mid- Century Modern Architecture". Verlag Phaidon. 59,95 Euro / 240 Seiten

    1
    cover: verlag

    Der Gefrierpunkt als G-Punkt

    Gefrieren ist geil, finden manche. Christof Wandratsch ist so einer. Wenn der Deutsche nicht gerade den Ärmelkanal in Rekordzeit durchschwimmt, wartet er: Bevorzugt auf den Moment, an dem irgendwo zwischen Murmansk an der Barentssee und Schönau am Königssee das Wasser zu Eis wird. Dann hackt er es auf und hüpft in Ekstase hinein. Andere hoffen jedes Jahr darauf, dass die Alpen bald angezuckert sind, denn sie wollen durch jungfräulichen Schnee stapfen. So einer ist der Brite Simon Beck. Tagelang pflügt der Künstler mit Schneeschuhen durch Skigebiete und schafft dabei gigantische geometrische Gebilde, die ein wenig an die Nazca-Linien in der peruanischen Wüste erinnern – nur sind es Gemälde in Weiß. Menschen wie diesen beiden und allen anderen, denen erst zur kältesten Zeit im Jahr warm ums Herz wird, ist "Endlich Winter! – Abenteuer in der Kälte" gewidmet.
    Das Buch ist ein lebendiges Sammelsurium aus Szenen vom Winter, eingefroren zu starren Bilden von gut 50 Fotografen und versehen mit unterkühlten Kommentaren dreier Autoren. Und es ist auch ein versöhnliches Angebot an alle Warmduscher, die Schönheit des Winters gemütlich am Kaminfeuer blätternd zu genießen. (saum)

    Robert Klanten, Anja Kouznetsova und Sven Ehmann: "Endlich Winter! Abenteuer in der Kälte". Verlag Gestalten. 41,10 Euro / 256 Seiten

    2
    cover: verlag

    Jubiläumsschinken

    Die rasant gewachsene Dichte der Bussi-Bussi-Gesellschaft vor und im Edelwirtshaus Schwarzes Kameel mag nicht jedem schmecken. Dass das Lokal die Bezeichnung Institution wie kaum ein anderes in Wien verdient, bleibt allerdings nach wie vor ohne Zweifel. Das Buch "Zum Schwarzen Kameel – Geschichte einer Wiener Institution" macht dies einmal mehr klar. Der schick aufgemachte Jubelband leitete den Endspurt der 400-Jahr-Feierlichkeiten dieser Mischung aus Bar, Restaurant, Brötchenabholstation und Smalltalk-Hotspot ein. Geschichten und Anekdoten schrieb der Autor Christian Seiler zusammen, fotografiert hat Peter Rigaud, die Malstifte zückte der NYT-Illustrator Damien Cuypers, und der Fotograf Herbert Lehmann steuerte kulinarische Kameel-Klassiker bei. Als Zugabe gibt’s Rezepte und historische Fotos. (maik)

    "Zum Schwarzen Kameel – Geschichte einer Wiener Institution". CSV-Verlag. 36,– Euro / 224 Seiten

    (RONDO, 9.1.2019)

    3
    Share if you care.