Ihre Lesehighlights des Jahres?

    User-Diskussion20. Dezember 2018, 07:24
    110 Postings

    Eine Neuerscheinung, ein Klassiker oder ein altes Lieblingsbuch: Welche Bücher haben Sie in diesem Jahr besonders beeindruckt? Und welche nicht?

    Nachts kämpft man gegen den Schlaf an, um noch ein paar Seiten des Buches aufnehmen zu können, morgens liest man bis zur letztmöglichen Sekunde auf dem Weg in die Arbeit weiter. Glücklich kann sich schätzen, wen ein Buch so sehr fesselt, dass es praktisch unmöglich scheint, es aus der Hand zu legen. Und wenn man dann den letzten Satz gelesen hat und es zuklappt, es zunächst kaum möglich scheint, in absehbarer Zeit zu einem anderen Buch zu greifen.

    Neues und Altes

    Das ging manchen mit Heinz Strunks in diesem Jahr erschienenem Kurzgeschichtenband "Das Teemännchen" oder mit Wolf Haas' Jugendroman "Junger Mann" so, anderen mit Juli Zehs "Neujahr" oder Toni Morrisons "Die Herkunft der anderen". Doch auch Klassiker gehören zu den Lesehighlights der User:

    Und manche ziehen große Freude aus ihrer Bibliothek der ungelesenen Bücher:

    Die besten Bücher, die Sie 2018 gelesen haben?

    Was hat Sie an diesen Werken besonders beeindruckt? Welche können Sie nicht weiterempfehlen? Und welche Bücher stehen fürs kommende Jahr auf Ihrer Leseliste? (aan, 20.12.2018)

    • Welche guten Bücher haben Sie in diesem Jahr gelesen?
      foto: getty images/istockphoto/seb_ra

      Welche guten Bücher haben Sie in diesem Jahr gelesen?

    Share if you care.