Das ist der erste Airbus A380 im neuen Lufthansa-Design

    18. Dezember 2018, 10:57
    43 Postings

    Pünktlich zum Ende des 100. Kranich-Geburtstags, präsentiert Lufthansa das Flaggschiff seiner Flugzeugflotte mit neuem Logo.

    Er hört auf den Namen "Tokio" ist das Flaggschiff der Lufthansa, jener Airbus A380, der vor kurzem frisch lackiert im neuen Design in München landete. Angereist war er aus Guangzhou in China, wo er in den vergangenen dreieinhalb Wochen seinen neuen Anstrich erhielt. Und kaum war er gelandet ging's auch schon weiter mit dem ersten kommerziellen Flug nach Miami. Der Airbus mit der Kennung D-AIMD wird aber weiterhin in München stationiert sein und von dort ab sofort in die ganze Welt starten.

    foto: lufthansa
    Die Buchstaben des Lufthansa Schriftzugs auf dem Flugzeug erreichen eine maximale Höhe von 1,90 Metern. Mit vielen hundert Litern Farbe haben die Experten über 4.200 Quadratmeter Flugzeughaut neu lackiert.

    Das Flugzeug ist eines von insgesamt fünf Airbus A380, die seit diesem Jahr erstmals in der bayerischen Landeshauptstadt stationiert sind. Die A380 zählt zudem zu den ersten dreißig Lufthansa Flugzeugen, die bereits in diesem Jahr im neuen Design fliegen. Anlässlich des 100. Geburtstags des Lufthansa Kranichs hat die Airline ihr Design weiterentwickelt und an die Anforderungen einer digitalisierten Welt angepasst.

    foto: lufthansa
    Der Kranich hat auf dem Leitwerk einen Durchmesser von über sechs Metern.

    Rumpf, Tragflächen und Triebwerke der A380 sind komplett in strahlendem Weiß lackiert. Die präzise weiße Linie am Scheitel des Seitenleitwerks soll die stromlinienförmige Gestalt des Flugzeugs unterstützen. Das tiefblaue, optisch verlängerte Leitwerk soll dem Kranich Raum schaffen.

    Seit der Einführung des neuen Markendesigns bis zum Jahresende werden 30 Flugzeuge im neuen Design fliegen, über 50 Gates an den Lufthansa Drehkreuzen in Frankfurt und München sollen neugestaltet und mehr als 200 Inflight Service Artikel ausgetauscht werden. Bis Ende 2019 werden über 50 Prozent der Arbeiten an den Lufthansa Drehkreuzen in Frankfurt und München abgeschlossen sein und über ein Viertel der Flotte im neuen Design fliegen. Die letzte Flugzeugumlackierung ist bis zum Jahr 2025 geplant. (red, 18.12.2018)

    Share if you care.