Neues Festival "Signale" will Musik politisch machen

    17. Dezember 2018, 11:01
    4 Postings

    Die Berliner Liedermacherin Christiane Rösinger, Gustav und Clara Luzia bespielen am Mittwoch die Wiener Arena

    Schluss mit sozialer Kälte, her mit politischer Musik! Unter diesem Motto haben sich Wiener Labelbetreiber zusammengeschlossen und das Festival "Signale 18" aus dem Boden gestampft. Zu hören gibt es bitterböse Lieder der garantiert nicht auf den Mund gefallenen Berlinerin Christiane Rösinger. Die gesellschaftskritische Sängerin und Autorin veröffentlichte 2010 mit "Songs of L. and Hate" ein vielgelobtes Soloalbum. Im Vorjahr legte sie "Lieder ohne Leiden" nach.

    thomas krüger

    Das Festival, das sich dezidiert an Leute richtet, die mit der aktuellen Bundesregierung nicht zufrieden sind, wird am Mittwoch in der Wiener Arena stattfinden. Weitere Acts sind Gustav, Fauna, Femme DMC, Schapka oder die Signale-Band, bei der sich u.a. Clara Luzia, Schmieds Puls, Gerald Votava und Manuel Rubey die Hände geben. Zivilcourage will man dabei nicht nur besingen, sondern auch üben – in einem Workshopprogramm. Der Reinerlös des Eintagesfestivals wird gespendet. (stew, 17.12.2018)

    Am 19.12., ab 16 Uhr, in der Arena Wien

    Signale Festival

    • Das erste Signale-Festival findet in der Wiener Arena statt.
      foto: signale festival

      Das erste Signale-Festival findet in der Wiener Arena statt.

    • Mit von der Partie am ersten Signale-Festival ist die Wiener Künstlerin Eva Jantschitsch alias Gustav.
      foto: christof wagner

      Mit von der Partie am ersten Signale-Festival ist die Wiener Künstlerin Eva Jantschitsch alias Gustav.

    Share if you care.