Grenzenloses Fernsehen nimmt Form an

    13. Dezember 2018, 15:27
    3 Postings

    EU-Trilog einigt sich auf SatCab-Richtlinie, soll 2019 im EU-Parlament beschlossen werden

    Brüssel – Streaming-Abonnenten im EU-Raum durften sich schon im ersten Quartal 2018 freuen: Durch die neue Portabilitätsrichtlinie müssen sie seit April im Urlaub oder auf Geschäftsreisen nicht mehr auf ihre Lieblingsserien oder Sport-Liveübertragungen verzichten. Für EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel war dies ein "weiterer Schritt auf dem Weg zu einem wirklichen digitalen Binnenmarkt und zu einer vereinten digitalisierten europäischen Gesellschaft, mit Zugängen für alle Bürger".

    Einen Schritt weiter scheint die EU nun auch mit der so genannten SatCab-Regelung gekommen zu sein: Die Verordnung COM(2016) 594 begünstigt die grenzüberschreitende Internetverbreitung von Fernseh- und Radiosendungen, die schon in einem Mitgliedsland online verfügbar sind.

    EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel freut sich auf Twitter über den gelungenen SatCab-Deal.

    Im sechsten Trilog von EU-Kommission, -Rat und Parlament konnte nun Übereinstimmung erzielt werden. Damit ist der Weg frei ins EU-Parlament, wo die SatCab-Regelung 2019 beschlossen werden soll. Danach sollen künftig nur die Urheber- und Schutzrechte im Ursprungsland relevant sein. (prie, 13.12.2018)

    • EU-Kommissarin Mariya Gabriel strebt die Umsetzung der SatCab-Regelung an.
      foto: apa

      EU-Kommissarin Mariya Gabriel strebt die Umsetzung der SatCab-Regelung an.

    Share if you care.