Der Wiener Eistraum bekommt einen ersten Stock

    13. Dezember 2018, 09:50
    55 Postings

    Die Eisfläche wächst zudem um 1.000 Quadratmeter

    Ab 18. Jänner wird der Rathausplatz erneut zum Wiener Eistraum. Neu ist bei der 24. Auflage ein Stockwerk, wodurch man auf zwei Ebenen Schlittschuh laufen kann. Geplant ist eine rund 120 Meter lange Rampe, die das Gefälle des Rathausplatzes nutzt. Der neue "Sky Rink" zeige die Entwicklung der "Erfolgsgeschichte", sagte Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ).

    foto: rendering: pid/jobst

    Zum ersten Mal konnte man 1996 auf einem 1.800 Quadratmeter großen Eishockeyfeld vor dem Rathaus Eis laufen. Im Vergleich zum Vorjahr wächst die Eisfläche von 8.000 auf 9.000 Quadratmeter, inklusive 550 Metern verschlungener "Traumpfade" und acht Bahnen zum Eisstockschießen. Wiener Schulen, Horte und Kindergärten können die Eislaufflächen vormittags gratis nutzen. Sonst kostet eine Karte für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene acht Euro. (red, 13.12.2018)

    Share if you care.