"50:50-Match" für 12.000 Rangers-Fans in Wien

12. Dezember 2018, 20:12
18 Postings

Der 38-Jährige ist von der großen Fan-Unterstützung nicht überrascht und will die bis zu 12.000 Anhänger "stolz machen"

Wien – Glasgow-Rangers-Coach Steven Gerrard sieht vor dem Europa-League-Duell mit Rapid am Donnerstag im Wiener Allianz Stadion keinen klaren Favoriten. "Für mich ist das ein 50:50-Match", erklärte der frühere englische Fußball-Star, dessen Mannschaft gewinnen muss, um ins Sechzehntelfinale aufzusteigen.

Rapid hingegen reicht bereits ein Punkt zum Weiterkommen. Dennoch rechnet Gerrard mit offensiv eingestellten Hütteldorfern. "Ich glaube, dass sie uns mit dem Publikum im Rücken gleich attackieren und nicht hinten drin stehen werden."

Zwei Underdogs unter sich

Die Liverpool-Ikone hat nach eigenen Angaben großen Respekt vor den Grün-Weißen. "Sie und wir waren wahrscheinlich die großen Underdogs in dieser Gruppe und haben uns bisher gut geschlagen."

Weniger gut lief es für die Rangers zuletzt auf nationaler Ebene – aus den jüngsten zwei Liga-Runden schaute nur ein Punkt heraus. "Wir haben in letzter Zeit nicht die richtigen Rangers gesehen, aber gegen Rapid wird es ein ganz anderes Match", sagte Gerrard und prophezeite: "Man wird zwei Teams sehen, die alles geben, um weiterzukommen."

Dass seine Mannschaft das Abschlusstraining am Mittwochabend nicht auf dem Rasen des Allianz Stadions, sondern auf einem Nebenplatz absolvieren musste, ließ den Trainer relativ kalt. "Das ist kein großes Problem und ändert unseren Fokus nicht."

12.000 Rangers-Fans in Wien

Vom ramponierten Rasen machte sich Gerrard gleich nach seiner Ankunft im Stadion ein erstes Bild. "Er sieht nass aus. Es macht Sinn, dass wir nicht darauf trainieren." Für die Partie werde der aktuelle Zustand des Grüns keine wesentlichen Auswirkungen haben, vermutete der 38-Jährige.

Sein Club wird im Allianz Stadion vom mindestens 2.500 Fans angefeuert – bis zu 12.000 Rangers-Anhänger werden am Donnerstag in Wien erwartet. "Für mich ist das keine Überraschung. Sie lieben eben ihren Club", meinte Gerrard. "Ich hoffe, dass alles friedlich bleibt und sie den Anlass genießen. Wir wollen sie stolz machen." (APA, 12.12.2018)

Share if you care.