Der neue Twin City Liner wird im Jänner in Wien eintreffen

    11. Dezember 2018, 11:59
    16 Postings

    Wien bekommt einen neuen Twin City Liner. Schon mit dem Saisonstart am 29. März 2019 soll der neue Katamaran zwischen Wien und Bratislava unterwegs sein.

    Der neue Twin City Liner ist nun so gut wie fertig. Am Dienstag, den 4. Dezember 2018, wurde das Schiff aus der Werfthalle geschoben und mit einem riesigen Kran erstmals ins Wasser gehoben. Seit Anfang 2018 wurde der neue Schnellkatamaran in der britischen Werft Wight Shipyard auf der Isle of Wight in 62.000 Arbeitsstunden gebaut. Dafür wurden unter anderem 25 Tonnen Aluminium verarbeitet und 60 Quadratmeter Fensterglas eingesetzt.

    foto: jake sugden
    Ein Kran beförderte den Katamaran ins Wasser.

    Schon im Jänner soll das Schiff seine Reise nach Wien antreten und rechtzeitig zum Saisonstart einsatzbereit sein. Rund sieben Millionen Euro wurden von der Wien Holding in das Schiff investiert.

    Riesenkran

    Hochbetrieb herrschte schon in den frühen Morgenstunden in der Werft: Noch vor Sonnenaufgang hat eine Zugmaschine den Schnellkatamaran langsam aus der großen Werfthalle gezogen. Dann wurde das Schiff mit extrem starken Tragegurten am Kran befestigt. Danach war Fingerspitzengefühl vom Kranführer gefordert. Meter um Meter wurde der 70 Tonnen schwere Schnellkatamaran gehoben.

    foto: jake sugden
    Der Twin City Liner verbindet seit 2006 die beiden Donaumetropolen Wien und Bratislava auf dem Wasserweg miteinander. Bis dato waren mit dem Twin City Liner mehr als 1,7 Millionen Passagiere in den letzten zwölf Jahren unterwegs. Heuer wurden rund 145.000 Passagiere befördert.

    Der Kranarm schwenkte den neuen Twinny behutsam in Richtung Wasser. Ganz vorsichtig hat der Kranführer den Katamaran auf die Wasseroberfläche gesetzt. Schon am Nachmittag war die Aktion abgeschlossen und die Maschinen wurden erstmals angeworfen.

    Technische Schulung

    Seine erste Probefahrt hat der neue Twin City Liner also bereits absolviert. Auch die rund zweiwöchige Einschulungsphase der nautischen Crew hat bereits begonnen. Sie wird von der DDSG Blue Danube, einem Unternehmen der Wien Holding, gestellt. Dabei wird die zukünftige Mannschaft mit dem neuen Schiff vertraut gemacht. Zusätzlich wird das Schiff in der Praxis geprüft. Es folgen jede Menge weitere Tests, um Geschwindigkeit, Wellenhöhe und den Tiefgang zu checken. Am 20. Dezember folgt schließlich die finale technische Abnahme.

    foto: jake sugden
    Die erste Probefahrt hat der Twin City Liner bereits hinter sich.

    Seine Reise nach Wien tritt der neue Twin City Liner dann Anfang Jänner 2019 an, sobald die Wettersituation es zulässt und die See möglichst ruhig ist. Für die Überquerung des Ärmelkanals wird mit zwölf bis 20 Stunden – je nach Wetterbedingungen – gerechnet. Die Übernahme des Schiffes durch die Central Danube, ein Unternehmen der Wien Holding, wird in Rotterdam erfolgen.

    Via Rotterdam nach Wien

    Von Rotterdam geht es über das Binnenwasserstraßennetz in rund 2,5 Wochen nach Wien. Das Schiff wird deutlich vor dem Saisonstart in Wien sein. Die Zeit bis zum Saisonbeginn wird dann für letzte kleinere Arbeiten und vor allem für Trainingsfahrten auf der Heimstrecke des neuen Twin City Liners am Donaukanal und der Donau bis Bratislava genutzt. (red, 11.12.2018)

    Share if you care.