Zu dünn: Kritik an Figur von Model Bella Hadid

10. Dezember 2018, 17:31
127 Postings

Ein Video des britischen "Love"-Magazins verursacht Aufruhr in den sozialen Netzwerken.

Ende vergangener Woche veröffentlichte das in London ansässige "Love" Magazin ein Video, in dem das amerikanische Model Bella Hadid über ihr Verhältnis zu ihrem Körper spricht. Die 22-Jährige, die in dem Kurzvideo einen knapp ausgeschnittenen Badeanzug trägt, erklärt darin, dass sie sich als Kind oft in ihrem Körper nicht wohl gefühlt habe, in den letzten zwei Jahren sei das aber nicht mehr der Fall gewesen.

Die Reaktionen auf das Statement des Models fallen in den sozialen Netzwerken allerdings ablehnend bis beleidigend aus. Wer sich so heruntergehungert habe, könne nicht über Selbstakzeptanz sprechen, lautet einer der Vorwürfe unter dem Instagram-Beitrag des "Love"-Magazins. Allzu überraschend dürften diese Reaktionen für deren Macher nicht kommen. In der Vergangenheit wurde Bella Hadid, auf Instagram 21,6 Millionen Follower schwer, immer wieder für ihre vermeintlich zu dünne Figur kritisiert – zuletzt nach ihrem Laufsteg-Auftritt während der "Victoria's Secret"-Show.

love magazine
Bella Hadid im Kampagnenvideo für das "Love"-Magazin

Das Video ist Teil einer Online-Offensive des Print-Magazins "Love": In 50 Videos, die unter dem Hashtag #movinglove in Kooperation mit YouTube entstanden sind, werden Prominente inszeniert. (red, 10.12.2018)

  • Model Bella Hadids Körper sorgt in den sozialen Netzwerken für Diskussionen.
    foto: apa/afp/miguel medina

    Model Bella Hadids Körper sorgt in den sozialen Netzwerken für Diskussionen.

Share if you care.