Weg mit dem Speck: Airbus' Riesenvogel muss abnehmen

    9. Dezember 2018, 08:00
    127 Postings

    Der europäische Flugzeugbauer Airbus senkt das Höchstabfluggewicht für den Beluga XL. Der Grund sind Gebühren.

    Airbus senkt das Höchstabfluggewicht (im Englischen Maximum Take Off Weight oder MTOW) des Beluga XL. Auf Anfrage von "aeroTELEGRAPH" bestätigte der Flugzeughersteller einen entsprechenden Bericht des Fachmagazins Flight Global. Der aktuelle Beluga, genannt Beluga ST, von dem fünf Exemplare existieren, hat ein MTOW von 155 Tonnen. Für den XL hatte Airbus bisher ein maximales Startgewicht von 227 Tonnen angekündigt.

    Kostenfrage

    Jetzt erklärte ein Sprecher des Herstellers jedoch: "Airbus wird nicht mehr als 205 Tonnen MTOW für den Betrieb des Beluga XL benötigen." Grund für die Senkung des Wertes sind Gebühren. "Lande- und Navigationsgebühren basieren auf dem MTOW des Flugzeuges, das im Flugzeughandbuch angegebenen ist." Sprich: Ein höheres Maximalgewicht bringt höhere Kosten mit sich. "Airbus hat sich daher entschieden, die Version mit 205 Tonnen MTOW zu entwickeln, um solche Gebühren zu verringern", so der Sprecher.

    Wie man das geringere Gewicht erreicht, verriet Airbus nicht. Der Sprecher sagte lediglich: "Dies erforderte keine physischen Änderungen am Flugzeug." Die maximale Ladekapazität nicht auszunutzen, könnte dazu beitragen. Laut Flight Global liegt sie bei 50,5 Tonnen, an anderer Stelle ist von 53 Tonnen zu lesen. Das Höchstgewicht ohne Treibstoff und andere Flüssigkeiten (Maximum Zero-Fuel Weight) beziffert das Magazin auf 178 Tonnen.

    63,10 Meter lang

    Die Belugas fliegen vor allem Teile zwischen den verschiedenen Airbus-Werken in Europa hin und her. Der neue Beluga XL soll zwei Tragflächen des Airbus A350 transportieren können statt nur eine wie sein Vorgänger. Dafür ist er 63,10 Meter lang und hat einen Rumpfdurchmesser von 8,8 Metern, während der Beluga ST auf 56,15 Meter Länge und 7,31 Meter Durchmesser kommt. Seinen Erstflug hat der XL im Juli erfolgreich absolviert, zurzeit arbeitet Airbus am zweiten Exemplar des riesigen Flugzeuges. (Timo Nowack, 9.12.2018)

    • Der Beluga XL in Bremen: Der Frachter ist fast 19 Meter hoch ...
      foto: airbus

      Der Beluga XL in Bremen: Der Frachter ist fast 19 Meter hoch ...

    • ... und 63 Meter lang. Der Riesenfrachter soll ...
      foto: airbus

      ... und 63 Meter lang. Der Riesenfrachter soll ...

    • ... zwei Tragflächen für die A350-Produktion transportieren können.
      foto: airbus

      ... zwei Tragflächen für die A350-Produktion transportieren können.

    • airbus

      Der Erstflug des Riesenvogels.

    Share if you care.