Bosnischer Ex-General wegen Kriegsverbrechen festgenommen

    5. Dezember 2018, 14:14
    10 Postings

    Drekovic soll Beschuss mehrheitlich serbischer Stadt Kalinovik befohlen haben

    Sarajevo – In Sarajevo ist am Mittwoch ein bosnisch-muslimischer Ex-General wegen des Vorwurfs von Kriegsverbrechen festgenommen worden. Ramiz Drekovic habe im Jahr 1995 mehrfach Artilleriebeschuss auf die überwiegend von Serben bewohnte Stadt Kalinovik befohlen, teilte die für die Verfolgung von Kriegsverbrechen zuständige bosnische Staatsanwaltschaft mit.

    Dabei seien ein 15-jähriges Kind getötet und mehrere Kinder und Erwachsene verletzt worden, zudem habe es massive Schäden gegeben.

    Drekovic war zunächst Hauptmann in der Jugoslawischen Volksarmee (JNA), später stieg er zu einem der führenden Generäle der bosnischen Armee auf. Kurz nach dem Bosnien-Krieg (1992 bis 1995) wurde er zum Berater bosnisch-muslimischer Politiker.

    Prozesse

    Drekovic ist bereits der dritte General der ehemals bosnisch-muslimischen Truppen binnen drei Jahren, dem Kriegsverbrechen zur Last gelegt werden. Vor Gericht stehen derzeit auch die Ex-Generäle Sakib Mahmuljin und Atif Dudakovic. Die meisten der bisher in Bosnien wegen Kriegsverbrechen verurteilten Täter gehören der serbischen Bevölkerungsgruppe an.

    Mahmuljin werden Verbrechen gegen dutzende serbische Kriegsgefangene durch eine seiner Truppe unterstellten Einheit vorgeworfen. Dudakovic wurde im Oktober gemeinsam mit 16 weiteren Verdächtigten wegen Mordes an mehr als 300 Serben, die meisten davon Zivilisten, angeklagt. Der frühere bosnisch-muslimische Militärkommandant Naser Oric wurde indes in der vergangenen Woche von der Justiz seines Landes vom Vorwurf der Kriegsverbrechen freigesprochen. (APA, 5.12.2018)

    Share if you care.