FBI bietet nach Angriff auf Konsulat in Mexiko Belohnung für Infos

    5. Dezember 2018, 10:54
    2 Postings

    Bis zu 20.000 Dollar für sachdienliche Hinweise – Gebäude in Guadalajara mit Granaten beschossen

    Guadalajara – Das FBI hat eine Belohnung für Hinweise zu den Hintergründen eines mutmaßlichen Anschlags auf das US-Konsulat im mexikanischen Guadalajara ausgelobt. Für Informationen zu dem Vorfall, bei dem zwei Granaten auf das Konsulat in der Hauptstadt des Bundesstaats Jalisco gefeuert wurden, gebe es bis zu 20.000 Dollar (etwa 17.500 Euro) Belohnung, teilte die US-Sicherheitsbehörde über das Konsulat mit.

    Die zwei Geschoße, die ein Unbekannter vergangenen Freitag abgefeuert hatte, explodierten am Konsulatsgebäude, wie es in der Mitteilung von Dienstag hieß. Verletzt wurde dabei niemand.

    Ob die Tat von einer Person oder einer Gruppe ausgeführt wurde, war laut FBI noch nicht klar. Der Angriff auf das US-Konsulat hatte für Aufregung gesorgt, da am Tag danach US-Vizepräsident Mike Pence und die Tochter von US-Präsident Donald Trump, Ivanka, als Gäste die Amtseinführung des neuen mexikanischen Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrador besucht hatten. Guadalajara ist die zweitgrößte Stadt des lateinamerikanischen Landes. Verfeindete Drogenkartelle liefern sich dort regelmäßig blutige Auseinandersetzungen. (APA, 5.12.2018)

    • Mexikanische Soldaten bewachen nach dem Angriff das Konsulatsgebäude.
      foto: apa/afp/ruiz

      Mexikanische Soldaten bewachen nach dem Angriff das Konsulatsgebäude.

    Share if you care.