28 Prozent der österreichischen Internetnutzer zahlen für Streamingdienste

    4. Dezember 2018, 15:00
    4 Postings

    Nutzung innerhalb von zwei Jahren verdoppelt

    Wien – Bereits 28 Prozent der österreichischen Internetnutzer im Alter von 16 bis 74 Jahren streamten im Jahr 2018 kostenpflichtige Videos. Das zeigt eine neue Erhebung der Statistik Austria. Damit hat sich die Nutzung von Netflix, Prime Video und Co. innerhalb von zwei Jahren verdoppelt (2016: 14 Prozent).

    Wie stark kostenpflichtige Streamingdienste benutzt werden, hängt von Geschlecht und Alter ab. Bei den 16- bis 24-Jährigen nutzt jeder zweite (49 Prozent) Bezahlvideos über das Internet, unter den über 55-Jährigen war weniger als jeder zehnte. Insgesamt nutzen mehr Männer (31 Prozent) als Frauen (25 Prozent) die Bezahldienste, nur in der Gruppe der unter 24-Jährigen gibt es kaum einen Unterschied zwischen Frauen (51 Prozent) und Männer (48 Prozent).

    70 Prozent schauen kostenlose Videos

    Beinahe sieben von zehn Internetnutzern (69 Prozent) schauen kostenfreie Videos über soziale Medien oder Videoplattformen wie YouTube. Dabei sinkt der Anteil mit steigendem Alter: Während es bei den 16- bis 24-Jährigen 95 Prozent sind, schauen nur 47 Prozent der 65- bis 74-Jährigen kostenlose Videos.

    31 Prozent der Internetnutzer verwenden das Internet zum Streamen von TV-Programmen von Fernsehsendern, etwa über die TV-Thek des ORF. Auch hier findet man die größten Anteile bei den jungen Menschen. (red, 4.12.2018)

    • Fast jeder dritte österreichische Internetnutzer schaut kostenpflichtige Internetvideos.
      imago/wolterfoto

      Fast jeder dritte österreichische Internetnutzer schaut kostenpflichtige Internetvideos.

    Share if you care.